0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
4514 Aufrufe

ADT-Forum 25 „Zeig deine Leidenschaft“ wurde seinem Motto gerecht


Das Interesse am Forum 25 war so groß, dass die Zuhörer sogar im Gang standen. (Foto: Quintessenz)

Die Nachwuchsförderung der ADT am 1. Juni in Nürtingen fand großes Interesse – und das zu Recht! Die Beiträge der jungen Zahntechniker und Zahntechnikerinnen zeigten, dass dieser Beruf von Anfang an begeistern kann. Die Zuhörer drängten sich im Saal und auf dem Gang davor, viele verfolgten die Präsentationen stehend, da alle Plätze schnell belegt waren. Das ADT-Forum 25 „Zeig deine Leidenschaft“ unter Leitung von PD Dr. Jan-Frederik Güth war nun schon im 2. Jahr ein Erfolg und entwickelt sich zum Publikumsliebling.

„ADT young talent award“

Gewinnerinnen des diesjährigen „ADT young talent award“ sind die beiden Auszubildenden Laura Burlein und Pia Gauger, beide im zweiten Lehrjahr. Sie stellten ihre erste Totalprothese für eine Patientin her und brachten ihre Erfahrungen, Herausforderungen und ihren daraus entstehenden Erkenntnisgewinn und ihre Begeisterung über die Lösung sehr mitreißend und authentisch rüber. Beide werden im kommenden Jahr im Hauptforum dabei sein.

Ausbildungssituation auf den Grund gegangen

Auch die anderen Beiträge zeigten interessante Aspekte und Einblicke in die junge Generation der Zahntechniker: Natasha Klutke machte nach dem Abitur eine Ausbildung zur ZMF, anschließend begann sie die Lehre zur Zahntechnikerin und hat aktuell das Studium der Zahnmedizin aufgenommen.

Sie präsentierte die Ergebnisse einer Umfrage, die sie unter 136 Berliner Zahntechniker-Azubis durchgeführt hatte. Ihre Erkenntnisse: Viele sind Abiturienten, bei wenigen war Zahntechniker der erste Berufswunsch, dennoch wollen viele weitermachen. Ca. ein Achtel der Befragten will später studieren.

Der Beruf wird von den meisten als interessanter empfunden, als sie zunächst angenommen hatten. Das Manko: Die schlechte Bezahlung (in Berlin 320 Euro im ersten Lehrjahr), sie lässt doch viele abspringen.

Fortbildung und Epithetik

ZT Enrico Ortado zeigte in seinem Forumsbeitrag das Vorgehen des FDZ-Konzepts (Feste dritte Zähne) und Implantate in der Sofortbelastung. Dabei beeindruckte technisch die Kombination digitaler und analoger Arbeitsschritte und menschlich sein Vorgehen mit viel Empathie für die Patientin.

ZT Hagen Müller beschrieb sehr detailliert die Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im zahntechnischen Umfeld und die junge Epithetikerin Viktoria Weber stellte ihre interessante Arbeit am Kings College in London vor.

23 Prozent junge ADT-Teilnehmer

Dass die ADT in diesem Jahr für viele junge Zahntechniker und Zahnärzte attraktiv war, zeigen auch die offiziellen Besucherzahlen: Mit 115 Studentinnen und Studenten aus der Zahnmedizin, 45 Auszubildenden in der Zahntechnik und 13 Meisterschülern waren 23 Prozent der mehr als 1.000 Teilnehmer Vertreter des Nachwuchses.

Lesen Sie auch den Bericht zur Pressekonferenz der ADT und den Beitrag zur ADT-Tagung.

Titelbild: Gewinnerinnen des diesjährigen „ADT young talent award“ sind die beiden Auszubildenden Laura Burlein und Pia Gauger. (Foto: Quintessenz)
Fortbildung aktuell Menschen

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
2. Apr. 2024

„Weitwinkel für die digitale Zahnmedizin“

Interview mit Novica Savic, CCO und Geschäftsführer bei Exocad, zu den Exocad Insights 2024 im Mai 2024
5. März 2024

„Die dentale Welt ist zurück in Leipzig“

Infotage Fachdental: Veranstalter sind mit dem Auftakt zufrieden – Neuerungen wurden gut angenommen
26. Feb. 2024

Neues Format: Experten-Hearing bei Quintessence Publishing

Wissenschaftlicher Konsens liefert Praxisteams Orientierung bei der Patientenberatung – erstes Thema: Zahnbürsten
31. Jan. 2024

Zahntechnik plus 2024 – Branchentreff mit umfassendem Programm

Fünf parallel stattfindende Programmsäulen – zertifizierte Fortbildung und neue Impulse für den Berufsalltag
10. Jan. 2024

Von Zapfenzähnen, Prophylaxepulvern und dem Weg vom Behandlungsstuhl zum Gerichtssaal

Die Januar-Ausgabe bietet ein weites Spektrum zahnärztlicher Tätigkeiten – und bildet den Auftakt zum 75. Jahrgang der Quintessenz Zahnmedizin
11. Dez. 2023

Neu: „Werkstoffkunde-Kompendium – Dentale 3D-Druckwerkstoffe“

Der sechste Band nimmt sich eine junge Materialgruppe vor – ab sofort als digitales Fachbuch verfügbar
29. Nov. 2023

„Ein Hoch auf’s Handwerk“

Förderverein Zahntechnik Regensburg e. V. vertritt erneut das Zahntechnikerhandwerk bei bundesweitem Aktionstag
23. Nov. 2023

„Touch the past to create the future“

Merz Dental lädt zum 26. Prothetik Symposium nach Berlin – Editorial in der Quintessenz Zahntechnik 11/23