0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter

KURSINHALT

Bedarfsgerechte Reparaturen mit Kompositmaterialien lassen sich mit überschaubarem Aufwand anfertigen und tragen maßgeblich dazu bei, das Überleben bestehender direkter, aber auch indirekter Restaurationen zu verlängern. Durch die Verzögerung von zahnhartsubstanzfordernden Neuanfertigungen kann konsequent und nachhaltig Zahnerhalt betrieben werden.

Im Theorieteil des Kurses werden Grundlagen der Materialtechnologie, Bindungschemie und Bindungsmechanismen
bei der Reparatur verschiedener Adhärenden beleuchtet. Die TeilnehmerInnen lernen die „Do‘s and Don‘ts“ für vorhersagbar gute Haftkräfte und ästhetisch ansprechende Ergebnisse. Illustriert werden die theoretischen Inhalte mit zahlreichen Fallbeispielen klinischer Anwendungen.


HANDS-ON

Im praktischen Teil werden Reparaturrestaurationen an Komposit- und Keramikrestaurationen sowie VMK-Versorgungen geübt. Prof. Wolff wird alle ihre Tipps und Tricks für Präparation, Konditionierung, Materialeinbringung, spezielle Matrizen- und Verschalungstechniken sowie Ausarbeitung und Politur erläutern.

 

Materialien und Instrumente werden gestellt.

 

LERNZIEL

Die TeilnehmerInnen lernen die intraorale Reparatur von direkten und auch indirekten Restaurationen. Dies hilft ihnen, bei auftretenden unerwünschten Befunden oder Versagen nicht zwangsläufig immer eine gesamte Neuanfertigung durchführen zu müssen.

 

KURSZEITEN

Freitag: 14:00 – 19:00 Uhr
Samstag:  09:00 – 17:00 Uhr

KURSGEBÜHR

EUR 990,- zzgl. MwSt.
(inkl. Kaffeepausen und Mittagsessen)

alt

Prof. Dr. Diana Wolff

Deutschland, Heidelberg

Frau Professorin Wolff studierte in Heidelberg und war anschließend wissenschaftliche Mitarbeiterin und später Oberärztin an der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde des dortigen Universitätsklinikums. Seit 2007 Spezialistin in Zahnerhaltung (Präventiv-Restaurativ) der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung. 2012 Verleihung der „Venia legendi“ im Fach Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde und 2015 des Titels einer Außerplanmäßigen Professorin der Medizinischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. 2017 Berufung auf die W3-Professur für Zahnerhaltung an der Universität Tübingen. Zugleich wurde sie Direktorin der zugehörigen Poliklinik.

Sie war Studiendekanin Zahnmedizin an der Medizinischen Fakultät der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und Sprecherin der Studiendekane Baden-Württemberg. 2021 Ruf auf die W3-Professur für Zahnerhaltungskunde der Universität Heidelberg, seither leitet sie dort als Ärztliche Direktorin die zugehörige Poliklinik. Seit 2022 Präsidentin der Vereinigung der Hochschullehrer für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (VHZMK).

Ihre Schwerpunkte liegen unter anderem in der Erforschung und Vermittlung neuartiger und innovativer Techniken sowie Behandlungsmethoden im Bereich der direkten Versorgungen mittels Kompositen.

Veranstalter/Kursanmeldung

American Dental Systems GmbH
Johann-Sebastian-Bach-Str. 42
85591 Vaterstetten
Deutschland
Tel.: ++49 (0)8106 / 300 30-0
Fax: ++49 (0)8106 / 300 30-8
E-Mail: T.Beier@ADSystems.de
Web: http://www.adsystems.de

Weitere Veranstaltungen