0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
818 AufrufeAd

dentaltrade: Bei den ersten drei Aufträgen bis zu 50 Prozent Rabatt sichern – bis Ende Oktober 2022

Seit 20 Jahren steht der Prothetikmanager dentaltrade für hochwertigen und bezahlbaren Zahnersatz, für hervorragenden Service und hohe Termintreue. Im Jahr 2002 gegründet, setzen mittlerweile rund 4.000 Zahnarztpraxen und mehr als 180 Dentallabore aus dem ganzen Bundesgebiet und Europa auf dentaltrade.

Ein unschlagbares Angebot für alle Neukunden 

Für alle Neukunden und Kunden, die im Jahr 2022 noch keine Arbeit in Auftrag gegeben haben, bietet dentaltrade jetzt bis zum 31. Oktober 2022 bis zu 50 Prozent1 Rabatt auf die ersten drei Arbeiten – von einer Einzelkrone bis hin zur komplexen Kombiarbeit.

Und so einfach geht es: Einfach den Angebotsflyer herunterladen, ausdrucken, Coupon ausschneiden und diesem dem Auftrag beifügen.

Weitere Informationen und Angebote finden Interessierte hier.

Gute Gründe für dentaltrade

Sowohl Zahnärzte als auch Patienten profitieren von der Zusammenarbeit mit dem Bremer Unternehmen: Zahnärzte können hochwertige und langlebige Prothetik zu überzeugenden Preisen anbieten, mehr Heil- und Kostenpläne umsetzen und damit eine höhere Rendite, Praxisauslastung und verbesserte Marktposition erreichen. Patienten können bis zu 90 Prozent mit den dentaltrade-Lösungen am Eigenanteil sparen, auch ohne Zusatzversicherung. Dank einer großen Auswahl von Restaurationen, professionellen KfO-Lösungen und umfassenden Services, wie zum Beispiel der 5-Jahresgarantie auf festsitzenden Zahnersatz, Bonus-Rabattkarten und Aligner, ermöglicht dentaltrade eine Kostenersparnis ohne Kompromisse bei der prothetischen Wunschversorgung und Ästhetik.

[1] Der Rabatt ist für Neukunden und Kunden erhältlich, die im Jahr 2022 noch keine Arbeit in Auftrag gegeben haben. Der Rabatt bezieht sich auf die zahntechnischen Leistungen von dentaltrade (Preislisten: dentaltrade 07/2021, ProLine 06/2022). Das Angebot gilt bis zum 31.10.2022 und kann nicht mit anderen Angebotspreisen von dentaltrade kombiniert werden. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Quelle: Dentaltrade Nachrichten Prothetik

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
05.12.2022

Praxen sollen künftig eine TI-Pauschale bekommen

Neue Pflegekräfteregeln, Quote für KZV-Vorstände, Unterstützung für Geburtshilfe, Pädiatrie und Hebammen – Bundestag beschließt Krankenhauspflegeentlastungsgesetz
05.12.2022

Karl Lauterbach und seine „Revolutionen“

Ambulantes Operieren, mehr Geld für Kinderkliniken und Hebammen, Quote für Vorstände – Dr. Uwe Axel Richter sucht die angekündigten revolutionären Veränderungen
05.12.2022

Dr. Dr. Frank Wohl ist neuer Präsident der BLZK

„Team Bayern“ löst den FVDZ an der Spitze der Bayerischen Landeszahnärztekammer ab – Dr. Barbara Mattner zur Vizepräsidentin gewählt
05.12.2022

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Dezember 2022
02.12.2022

Welt-Aids-Tag: Diskriminierungen gehören immer noch zum Alltag

Gemeinsame Kampagne „Leben mit HIV. Anders als du denkst?“ von BZgA, DAH und DAS gegen Vorurteile und Ablehnung von Menschen mit HIV-Infektion
01.12.2022

Ehrliche Gesundheitspolitik macht keine leeren Zukunftsversprechen

Junge Ärztinnen und Ärzte im Hartmannbund fordern Dialog über künftige Leistungsfähigkeit des Gesundheitssystems
29.11.2022

Neue Omikron-Untervariante BQ.1.1 resistent gegen alle therapeutischen Antikörper

Immunflucht macht Entwicklung neuer Antikörpertherapien notwendig
28.11.2022

Praxen beklagen hohe Bürokratielast durch TI

Nachholeffekt bei Leistungen ist weitgehend ausgeblieben – Berichte, Resolutionen und Beschlüsse der KZBV-Vertreterversammlung in München