0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
1949 Aufrufe

Diese Woche erscheint die neue Ausgabe 2/18 der Quintessenz Zahntechnik

Science Fiction? Längst nicht mehr! Der 3-D-Druck ist in den Dentallaboren angekommen und sorgt hier für eine technische Revolution. Die Faszination der Branche ist unübersehbar – zu Recht! Bohrschablonen, Aufbissschienen, Abformlöffel und anderes kann schneller denn je angefertigt werden, und dazu auch noch individuell auf den einzelnen Patienten zugeschnitten.

Genau diesem Thema widmet sich die Februarausgabe der Quintessenz Zahntechnik. Namhafte Autoren befassen sich in ihren Beiträgen mit den einzelnen Drucktechniken, diskutieren Werkstoffe und geben Hilfestellung für mögliche Kaufentscheidungen.

So vertreten ZTM Josef Schweiger und seine Kollegen von der Universität München die Ansicht, dass 3-D-gedruckte Produkte mindestens die gleiche Qualität haben müssen wie ihre analogen Vorgänger. Und der Einsatz der Drucker muss sich finanziell für ein Labor lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es um die sogenannten „Killerapplikationen“ geht. Das sind Anwendungen, die sich nur mit der neuen Technik umsetzen lassen, wie zum Beispiel unstetig gekrümmte Bohrungen. Je komplexer Bauteile, desto effizienter der 3-D-Druck.

TLM Vanik Kaufmann-Jinoian aus Liestal in der Schweiz setzt klare Maßstäbe, wenn es um hochwertigen, für das einzelne Labor rentablen 3-D-Druck geht. Er nennt sinnvolle Wellenlängen für die Lichtquelle, zählt die Folgekosten sowie die Vor- und Nachteile einzelner Drucktechniken auf und erläutert die Angaben der Unternehmen, die seiner Ansicht nach mit kleinteiligen Angaben zu Achsengrößen die Anwender in den Laboren verunsichern.

PD Dr. Roland Strietzel wiederum beschreibt und lobt additive Verfahren bei der Verarbeitung von Metallen. Er ist davon überzeugt, dass die daraus entstehenden Restaurationen einem guten Guss ebenbürtig sind. Und dass es nicht mehr weit ist, bis auch mit keramischen Werkstoffen gedruckt werden kann. Eine Forderung formuliert er allerdings: Damit Dentallabore flächendeckender mit dem 3-D-Druck arbeiten können, müssen die Maschinenpreise deutlich fallen.

Quintessenz Zahntechnik


Diese Woche erscheint die Februarausgabe der Quintessenz Zahntechnik (QZ). Zur Online-Version erhalten Abonnenten kostenlos Zugang. Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie im Quintessenz-Shop, dort können Sie auch ein kostenloses Probeheft bestellen.


Bild: Quintessence Publishing
Quelle: Quintessenz Zahntechnik Aus dem Verlag Digitale Zahntechnik Zahntechnik

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
26. Feb. 2024

„Behandlung von Parodontitis im Stadium IV“ − Leitlinie

Die Parodontologie 1/2024 richtet den Fokus auf die Empfehlungen der aktuellen Leitlinie zur Behandlung von Patienten mit PAR-Stadium IV
26. Feb. 2024

Neues Format: Experten-Hearing bei Quintessence Publishing

Wissenschaftlicher Konsens liefert Praxisteams Orientierung bei der Patientenberatung – erstes Thema: Zahnbürsten
22. Feb. 2024

Endo Spring Break 2024 auf Mallorca

VDZE veranstaltet zum zweiten Mal seine Frühlingstagung im Steigenberger Hotel Camp de Mar
21. Feb. 2024

„Du bist als Chef dafür verantwortlich, dass der Vibe ein guter ist“

ZTM Gerrit Ehlert zu Gast in Folge #36 von „Dental Lab Inside – der Zahntechnik-Podcast“
19. Feb. 2024

„Die schonende und vorausschauende Zahnentfernung ist eines meiner Herzensthemen“

Chirurgie und mehr für die allgemeinzahnärztliche Praxis – Dr. Dr. Anette Strunz zum Programm des Berliner Zahnärztetags „Cutting-Edge! Chirurgie in der Zahnmedizin“
16. Feb. 2024

Von Okklusion, Funktion und Kieferrelation

In der Februar-Ausgabe der Quintessenz Zahntechnik ist alles drin: kaufunktionelle Aspekte, ästhetische Effekte, das Handwerk und die Digitalisierung
8. Feb. 2024

„Menschen, die miteinander arbeiten, müssen auch miteinander reden“

Dental Minds #11: Sybille David-Hebgen über die Folgen schlechter Kommunikation und wie sich Konflikte unter Kolleginnen und Kollegen lösen lassen
7. Feb. 2024

„Prothetik beginnt bei der präprothetischen Parodontologie“

ZTM Siegbert Witkowski zu Gast in Folge #35 von „Dental Lab Inside – der Zahntechnik-Podcast“