0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
247 Aufrufe

Präventionspreis von BZÄK und CP GABA verliehen – Ausgezeichnete Projekte zur Verbesserung der Mundgesundheitskompetenz

Präventionspreis 2021, 1. Preis: Dr. Karen Meyer-Wübbold, Prof. Dr. Hüsamettin Günay, AG „Zahnärztliche Gesundheitsförderung – interdisziplinär“, Medizinische Hochschule Hannover.

(c) privat

Wie kommen die Informationen zur guten Mundhygiene an Menschen, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind? Wie kann man Senioren helfen, ihre Mundhygiene zu kontrollieren und zu verbessern? Und welche Rolle spielt die Telemedizin in der Prävention? Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Preisträger des Präventionspreises 2021, der im Frühjahr 2022 verliehen wurde.

Aufgrund der Corona-Situation hatten sich die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und CP Gaba zu einer virtuellen Preisverleihung entschieden. Ausgelobt worden war der Präventionspreis 2021 zum Thema „Mundgesundheitskompetenz: Körperliche, sprachliche und kulturelle Einschränkungen überwinden und die Chancen der digitalen Zahnmedizin nutzen“. Die Auszeichnung ist Teil der von BZÄK und CP Gaba gemeinsam ins Leben gerufenen „Initiative für eine mundgesunde Zukunft in Deutschland“.

In ihren Bewerbungen stellten die Preisträgerinnen und Preisträger Ideen und Ansätze vor, wie Barrieren abgebaut werden können und Menschen trotz körperlicher, sprachlicher und kultureller Einschränkungen Zugang zu Mundhygienemaßnahmen erhalten, die ihre Mundgesundheit mitunter sogar verbessern können. Die Preise waren insgesamt mit 5.000 Euro dotiert.

Die Preisträgerinnen und Preisträger

Den ersten Preis erhielten Prof. Dr. Hüsamettin Günay und Dr. Karen Meyer-Wübbold von der Arbeitsgruppe (AG) „Zahnärztliche Gesundheitsförderung – interdisziplinär“ an der Medizinischen Hochschule Hannover. Mit ihrem Projekt „Unterstützung der Eigenverantwortung und Verbesserung der Mundhygiene bei Senioren durch Selbstkontrolle“ überzeugten beide die Jury. Ihre Untersuchungen im Bereich häusliche Mundhygiene konnten zeigen, dass sich eine Verbesserung dieser sowie eine erhöhte Gesundheitskompetenz durch Selbstkontrolle des Putzvorgangs und des Putzergebnisses erreichen lassen. Auch fanden Günay und Meyer-Wübbold heraus, dass eine einfache App oder ein einfacher Abakus geeignete Mittel sind, um ältere Patientinnen und Patienten bei ihrer Selbstkontrolle zu unterstützen, wodurch sich die Mundhygiene signifikant verbessern lässt.

Kultursensible Online-Plattform mit Erklärvideos

Präventionspreis 2021, 2. Preis (von links): Simone Steffens, Dr. Anna-Lena Hillebrecht, Universitätsklinikum Freiburg
Präventionspreis 2021, 2. Preis (von links): Simone Steffens, Dr. Anna-Lena Hillebrecht, Universitätsklinikum Freiburg
Foto: privat
Der zweite Preis ging an Dr. Anna-Lena Hillebrecht und Simone Steffens vom Universitätsklinikum Freiburg mit dem Projekt „Globe Smile“, einer kultursensiblen Online-Plattform zur Verbesserung der Mundgesundheitskompetenz von Personen mit Fluchthintergrund. Das Projekt wurde ins Leben gerufen, um Menschen, die in ihren Heimatländern oder auch auf der Flucht keinen Zugang zu zahnmedizinischen Präventionsprogrammen hatten beziehungsweise haben, für Oralprophylaxe-Maßnahmen zu sensibilisieren. Somit werden bei „Globe Smile“ kultursensible Erklärvideos angeboten, die den täglichen Ablauf der Zahnpflege zeigen und in arabischer, persischer und türkischer Sprache vertont wurden. Für die Zukunft ist geplant, Videos gemeinsam mit geflüchteten Personen in weitere Sprachen, wie beispielsweise Französisch oder Somali, zu übersetzen.

Innovative Ideen für Menschen in Pflege

Präventionspreis 2021, 3. Preis: Dr. Boris Jablonski, Prof. Dr. Anahita Jablonski-Momeni, Zahnarztpraxis Dr. Jablonski, Lollar
Präventionspreis 2021, 3. Preis: Dr. Boris Jablonski, Prof. Dr. Anahita Jablonski-Momeni, Zahnarztpraxis Dr. Jablonski, Lollar
Foto: privat
Den dritten Preis erhielten Dr. Boris Jablonski und Prof. Dr. Anahita Jablonski-Momeni von der Zahnarztpraxis Dr. Jablonski in Lollar für ihre Einreichung „Dentale Versorgungs- und Betreuungskonzepte für Menschen in Pflege anhand von zukunftsorientierten modernen Techniken“. In dieser stellten sie innovative Ideen für eine zahnärztliche Versorgung von Menschen mit Pflegebedarf vor und gingen dabei auch auf neue technische Möglichkeiten, wie etwa die der Telemedizin, ein.

Das Schwerpunktthema

Manche Bevölkerungsgruppen haben einen erschwerten Zugang zur Mundgesundheit und müssen dabei körperliche, sprachliche und kulturelle Hindernisse überwinden. Bei der Ausschreibung des Präventionspreises 2021 wurden Ideen und Ansätze gesucht, die aufzeigen, wie die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Zahnmedizinerinnen und -medizinern und anderen Fachgruppen diese Barrieren überwinden kann, mit dem Ziel, die zahnmedizinische Prävention und Mundgesundheit für alle Menschen in Deutschland zu verbessern.

Der unabhängigen Jury gehörten unter anderem Priv.-Doz. Dr. Ghazal Aarabi (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf), Prof. Dr. Dr. Dr. Dominik Groß (RWTH Aachen), der Mitautor der Fünften Deutschen Mundgesundheitsstudie (DMS V), Prof. Dr. Ulrich Schiffner (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf) sowie Prof. Dr. Falk Schwendicke (Charité Berlin) an.

Die Initiative
Das Ziel der 2015 von BZÄK und CP Gaba ins Leben gerufenen Initiative ist es, praxisrelevante Präventionskonzepte zu fördern, die zu einer mundgesunden Zukunft führen. Erfolgreiche Projekte und vielversprechende Ansätze sollen identifiziert, ausgezeichnet und durch Öffentlichkeitsarbeit unterstützt werden. Die bisherigen Fokusthemen der Initiative waren „Frühkindliche Karies“ (Early Childhood Caries – ECC), „Mundgesundheit in der Pflege“, „interdisziplinäre Gruppenprophylaxe“, „Präventive Ansätze in der Verbindung von Medizin und Zahnmedizin“, „Patient und zahnärztliches Team – eine starke Allianz für die Mundgesundheit“ und „Interdisziplinäre Allianz zur zahnmedizinischen Prävention in der Schwangerschaft“.

Quelle: CP Gaba/BZÄK Menschen Nachrichten med.dent.magazin

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
11.05.2022

Ein Zahnarzt ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats

Dr. Karl-Georg Pochhammer folgt auf Prof. Montgomery – Mitgliederversammlung der ApoBank beschließt unter anderem Dividende von 7 Prozent
10.05.2022

Eine Spende für Flying Hope und Sterntaler

Düsseldorfer Zahnarztpraxis veranstaltet Tombola und sammelt Elektroschrott und Altgold
09.05.2022

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Mai 2022
03.05.2022

Risikoreduktion für Frühkomplikationen bei Endoprothesen

Förderpreis der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt 2021 geht nach Leipzig
02.05.2022

Begeisternde Fortbildung, große Hilfsbereitschaft

Quintessence Live Aid mit mehr als 400 Teilnehmern aus 70 Ländern weltweit – Spendensumme bislang bei rund 45.000 Euro
02.05.2022

Dankeslieder für Lebensmittelspenden

HDZ unterstützt Sozialstation in Kenia – Spendenaktionen und Hilfe für viele Regionen der Welt von Ukraine bis Nepal
29.04.2022

„Leichtigkeit gewinnen und gelassener handeln“

Ressourcen und Intuition nutzen, als Frau Chancen ergreifen – endlich wieder live mit dem „ladies dental talk“ am 18. Mai in Berlin, am 22. Juni in Frankfurt (Main) und am 1. Juli in Oldenburg
28.04.2022

Dental Volunteering Nepal 2022

Nepalhilfe im kleinen Rahmen – mit Equipment von W&H

Verwandte Bücher

  
Leandro Chambrone / Gustavo Avila Ortiz

Tissues

Critical Issues in Periodontal and Implant-Related Plastic and Reconstructive Surgery
Markus Kipp / Kalinka Radlanski

Neuroanatomie

Nachschlagen | Lernen | Verstehen
Christian Haase

50 Box-Übungen

Kartenset mit 50 Übungen für dein Crosstraining
Andreas Alt / Bernard C. Kolster

Du bist dein eigener Therapeut

Knieschmerzen – Wie ich meine Beschwerden selbst in drei einfachen Schritten in den Griff bekomme