• Quintessence Publishing Deutschland
Filter
34446 Aufrufe

Gemeinsame Schreiben an die Kollegenschaft – heute Krisensitzung in Köln

Die Kassenzahnärztlichen Vereinigungen und Zahnärztekammern haben am 16. März 2020 in vielen Bundesländern Schreiben an die Kollegenschaft verschickt, in denen sie zur aktuellen Situation Stellung nehmen. Sie fordern endlich eine Entscheidung der Politik.

„Wir befinden uns in einer bisher einmaligen Krisensituation. Das gilt für Sie in den Praxen, wie für uns in den Körperschaften. Tagtäglich verändern sich die Rahmenbedingungen, die Gesundheitspolitik in den Ministerien ist völlig überfordert mit der Sicherstellung der Versorgung der medizinischen Basisversorgung und auch der zahnmedizinischen Versorgung in dieser Epidemiesituation. Die normalen Mechanismen der Sicherstellung funktionieren nicht mehr und die Politik drückt sich um erforderliche Entscheidungen“, heißt es im gemeinsamen Schreiben der KZV und der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe, das Quintessence News vorliegt. Der Wortlaut vieler anderer Schreiben ist ähnlich.

Es gebe keine Entscheidungen, ob und wie Zahnarztpraxen mit Schutzausrüstung versorgt werden sollen, ebenso nicht dazu, ob und wann Zahnarztpraxen komplett geschlossen werden sollen. „Nur der Gesetzgeber kann eine Schließung von Praxen anordnen, weil damit die Grundrechte der Zahnärzte auf ihre Berufsausübung tangiert werden. Die Körperschaften können das definitiv nicht.“ Man fordere jetzt endlich eine Entscheidung des Ministers.

Krisensitzung am 17. März in Köln

Am Dienstag, 17. März 2020, findet in Köln eine Krisensitzung aller KZVen im Sitz der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung, gemeinsam mit der Bundeszahnärztekammer, statt. Im Anschluss soll es eine Pressekonferenz geben. BZÄK, KZBV, KZVen und Kammern stehen seit Einrichtung des Krisenstabs Ende Februar 2020 in engem Kontakt mit der Politik und den Behörden und bemühen sich um Klärung der Situation und der Sicherstellungsfrage für die Zahnarztpraxen. Auch bei einem Gespräch bei Bundesgesundheitsminister Jens Spahn am 4. März 2020 mit allen Körperschaften und Verbänden und danach sei auf Lösungen und Entscheidungen gedrungen worden, heißt es aus der zahnärztlichen Standespolitik.

Zahnärzte schließen Praxen

Am vergangenen Wochenende, nach Bekanntwerden der bundesweiten Schließung von Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen, und mit zunehmender Knappheit von Schutzkleidung, war die Stimmung in vielen zahnärztlichen Foren im Internet hochgekocht. Immer mehr Praxen teilten mit, dass sie wegen Mangels an Schutzkleidung nur noch eingeschränkt behandeln oder ganz schließen und einen Kollegen als Vertretung benennen würden. Seit gestern kursiert eine Petition auf change.org an BZÄK und KZBV, die fordert, Zahnarztpraxen ganz zu schließen. (MM)

Titelbild: newsony/Shutterstock.com
Quelle: Quintessence News Politik Team Praxisführung

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
17.01.2022

Denn sie wissen nicht, wovon sie reden

Die erneute Ungerechtigkeit gegenüber dem ambulanten Sektor ist nicht mehr nachvollziehbar – Dr. Uwe Axel Richter zum geplanten Corona-Bonus für Pflegepersonal
17.01.2022

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Januar 2022
17.01.2022

Impfpflicht: Körperschaften in Sachsen sehen Konsequenzen für die Versorgung

Unruhe wegen selektiver Impfpflicht – nicht umkehrbare Abwanderung von Fachpersonal und vorzeitige Schließungen von Praxen befürchtet
10.01.2022

„Unsere Gesellschaft ist keine große Petrischale“

Es fehlen solide Daten: Prof. Dr. Dietmar Oesterreich sieht ein neues Expertengremium – und alte Probleme
07.01.2022

Sachsen-Anhalt: Zahnarzt werden auch ohne perfektes Abitur

KZV Sachsen-Anhalt schreibt Stipendien für Zahnmedizinstudium im ungarischen Pécs aus – Bewerbungen bis 15. Februar 2022
05.01.2022

Bessere Patientenversorgung, die ökologisch und ökonomisch sinnvoll ist

Nachhaltigkeit als tragende Säule der Gesundheitssysteme – Green Dentistry: Internationale Aufmerksamkeit für das Engagement des FVDZ StuPa
04.01.2022

„Was diese Unternehmen machen, hat nichts mit Zahnmedizin zu tun“

Behandlung unter medizinischem Standard: ZÄK Nordrhein warnt vor gewerblichen Aligner-Start-ups
03.01.2022

2022: Mehr Augenmaß und Medizin, weniger verbales Wettrüsten

Corona-Pandemie, Telematikinfrastruktur, Kommunikation der Standespolitik – Dr. Uwe Axel Richter will endlich raus aus der Murmeltier-Falle