0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
2695 Aufrufe

Investor „zwei.7“ aus Osnabrück übernimmt insolvente Blue Safety

Das Team des Investors „zwei.7“ wird das Geschäft von Blue Safety fortführen.

(c) zwei.7

Innerhalb weniger Wochen nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens ist es dem Insolvenzverwalter Stephan Michels gelungen, mit einem Investor eine Einigung über die Fortführung des Geschäftsbetriebs und die Übernahme der Verpflichtungen gegenüber den Kunden in Deutschland und Österreich zu erzielen. Mit Wirkung zum 1. Oktober 2023 gehen die immateriellen Vermögenswerte sowie das Anlage- und Umlagevermögen und die Forderungen an den Käufer „zwei.7“ aus Osnabrück, der den Geschäftsbetrieb unter dem Namen Blue Safety Hygienetechnologie GmbH fortführt, wie das Unternehmen mitteilt.

„Uns haben die außergewöhnliche Technologie, das hochspezialisierte und motivierte Team und beste Marktperspektiven überzeugt. Mit unserer vertrieblichen Expertise und unserer digitalen Kompetenz können wir die ergänzenden Assets bieten, die das neue Unternehmen auf die Erfolgsspur bringen. Dabei liegt unser Interesse an einem dauerhaften Engagement, was auch unsere bisherigen Beteiligungen, beispielsweise im Medizinbereich, dokumentieren. Wir haben große Erfahrung darin, Ideen weiterzuentwickeln und haben Freude an außergewöhnlichem Wachstum – beides wird uns auch mit der Blue Safety Hygienetechnologie GmbH gelingen“, so Unternehmer Karsten Wulf, Gründer von zwei.7.

Kunden bereits informiert, langfristige Sicherheit

Die Ambitionen des Investors schließen ausdrücklich die Wertschätzung für den bestehenden Kundenkreis ein. Ziel sei, so der Geschäftsführer von zwei.7, Olaf Bock, durch beste Servicequalität, kurze Reaktionszeiten und einfache Erreichbarkeit die Kundenzufriedenheit zu optimieren und auf ein höchstmögliches Level zu heben. Die Kunden seien unmittelbar nach dem Vertragsabschluss über die positive Entwicklung informiert. Der Einstieg dieses seriösen und solventen Unternehmens verschaffe ihnen verbindlich und langfristig die notwendige Sicherheit für eine partnerschaftliche Zusammenarbeit, heißt es.

„Zwei.7 ist eine bodenständige und finanzstarke Beteiligungsgesellschaft aus Osnabrück. Das Family Office investiert in mittelständische Unternehmen und in Start-ups. Dabei wird nicht nur ruhiges und langfristiges Kapital gegeben. Das erfahrene Team um Karsten Wulf packt vielmehr auch mit an, wenn es darum geht, ein Unternehmen auf die nächste Wachstumsstufe zu heben“, heißt es in der Pressemeldung zur Übernahme.

 

Quelle: Blue Safety Wirtschaft Nachrichten

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
15. Juli 2024

Zahnärzte: Wirtschaftliche Stimmung verbessert

2. Quartal 2024: Für Negativ-Stimmung sorgen vor allem Entscheidungen von Politik und Selbstverwaltung
15. Juli 2024

„Für uns ist und bleibt Innovation die Basis für den Erfolg“

Interview mit Markus Heinz, CEO der Ivoclar Gruppe, über die aktuelle Entwicklung des Unternehmens
10. Juli 2024

Jörg Aumüller wird neuer Straumann-Geschäftsführer in Deutschland

Zuletzt in der Straumann Group für große Praxen und Ketten zuständig – Nachfolger von Andreas Utz, der nach Basel wechselt
10. Juli 2024

„Im Implantatbereich gibt es immer noch viel Raum für Innovationen“

Implantatsysteme, Workflows, Digitalisierung, Unternehmenskultur und Nachhaltigkeit – Andreas Utz, scheidender Geschäftsführer bei Straumann in Freiburg, im Interview
9. Juli 2024

WHO: Industrie verantwortlich für Millionen vermeidbarer Todesfälle

Industriezweige Tabak, Alkohol, Lebensmittelindustrie und fossile Brennstoffe fördern das Entstehen chronischer Krankheiten und erschweren Gesundheitsprävention
8. Juli 2024

Magermilch statt Sahne?

Lösungsorientierte Ansätze sind das „Rettungsboot“ auf der „Titanic“ Gesundheitswesen, meint Dr. Uwe Axel Richter
5. Juli 2024

Sommerurlaub – aber bitte ohne Pflanzen-Souvenirs

Pflanzen können unbemerkt von Insekten, Pilzen, Bakterien, Viren oder Käferlarven befallen sein
4. Juli 2024

„Willkommen in einer Welt, wo Innovation auf Tradition trifft“

Kölnmesse: Anstoß für die Gründung gab 1924 Konrad Adenauer – Confex-Eröffnung zum 100-jährigen Jubiläum