0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
1582 Aufrufe

NWD Praxisstart hilft Existenzgründern beim kleinen 1x1 der BWL

NWD informiert: Wer sich mit seiner eigenen Praxis selbstständig macht, geht seinen eigenen Weg, verwirklicht seine eigenen Ideen und wird sein eigener Chef. Ich gestalte meine Praxis, meine Arbeitsweise und meine Patientenbetreuung nach meinen Vorstellungen. Fachlich sind Zahnmediziner bereits bestens vorbereitet – doch eine eigene Praxis zu führen bedeutet noch viel mehr, als die fachliche Qualifikation in den Praxisalltag einzubringen.

Um eine Praxis erfolgreich zu führen, ist es notwendig, sich auch als Zahnarzt mit dem – zugegebenermaßen eher ungeliebten – Zahlenmaterial zu beschäftigen, um daraus entsprechende Entscheidungsgrundlagen abzuleiten. Denn spätestens dann, wenn der ausgewiesene Gewinn nicht mehr dem tatsächlichen Geldfluss entspricht, endet das Verständnis für die betriebswirtschaftliche Auswertung des Steuerberaters. Wer seine Praxis von Anfang an erfolgreich führen will, sollte sich mit allen Aspekten der betriebswirtschaftlichen Praxisführung intensiv auseinandersetzen – und zwar am besten bereits vor der Existenzgründung…

In der NWD Praxisstart Veranstaltung „Das kleine 1x1 der BWL“ lernen angehende Existenzgründer die Basics der zahnärztlichen Betriebswirtschaftslehre kennen. Das zweistündige Seminar beantwortet Fragen, die jeden Existenzgründer etwas angehen. Nach dem Besuch der Veranstaltung verfügen die Teilnehmer über eine solide betriebswirtschaftliche Grundlage als notwendige Basis für die angestrebte Selbstständigkeit.

So war es auch beim Seminar im November in Münster: Die Teilnehmer lernten, die wichtigsten Schritte im betriebswirtschaftlichen Bereich der Praxisgründung nachzuvollziehen. Angefangen bei der Investitionsplanung thematisierten die Referenten die Tücken der langfristigen und kurzfristigen Finanzierung, den steuerlichen Aspekt und damit auch die Rücklage für das Finanzamt. Die Teilnehmer eigneten sich an diesem Abend das Lesen einer BWA (betriebswirtschaftliche Auswertung) an und profitierten von hilfreichen Tipps der NWD Praxisstart Experten.

Der Kurs „Das kleine 1x1 der BWL“ wird auch 2018 in mehreren Städten deutschlandweit angeboten. Für die Teilnahme werden 2 Fortbildungspunkte vergeben. Die Veranstaltung entspricht den aktuellen Leitsätzen zur zahnärztlichen Fortbildung von KZBV, BZÄK und DGZMK und der Punktebewertung von Fortbildungen von BZÄK und DGZMK.

NWD Praxisstart bietet bundesweit Veranstaltungen an und bereitet Zahnmediziner auf alle Bereiche der zahnärztlichen Praxisführung vor. Diese Veranstaltungen sind für Existenzgründer konzipiert, die noch vor ihrer Praxiseröffnung stehen – damit sie ihre Praxis von Anfang an richtig und erfolgreich führen. Anmeldung und Informationen zu den Veranstaltungen für Existenzgründer: per E-Mail an praxisstart@nwd.de oder telefonisch unter +49 (0) 251 / 7607-372. Das gesamte Veranstaltungsprogramm ist einzusehen auf www.nwd-praxisstart.de/veranstaltungen.

Foto: Shutterstock, Solis Images
Quelle: NWD Praxisführung Fortbildung aktuell

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
23. Feb. 2024

Gelten GOÄ und GOZ auch für MVZ – oder nicht?

Rechtsprechung ist uneins bei der Anwendung der GOÄ und GOZ auf juristische Personen – eine Analyse von Dr. K.-H. Schnieder und Ref. Sönke Griebenburg
20. Feb. 2024

MFA erhalten ab März 7,4 Prozent mehr Gehalt

Inflationsausgleichprämie von 500 Euro für alle MFA – Vergütung der Azubis bei MFA und ZFA ist identisch
19. Feb. 2024

Weiter wie bisher wird es nicht gehen

SOFI-Studie: Das Problem liegt in der Verfügbarkeit weiteren Personals – der Bedarf wächst schneller
13. Feb. 2024

Fristlose Kündigung nach Diebstahl geringwertiger Sache

Auch vor dem Hintergrund einer langen Beschäftigungszeit ist eine vorherige Abmahnung nicht erforderlich
13. Feb. 2024

Vom Wunsch nach mehr Gehalt

BVZP-Präsidentin Nancy Djelassi gibt Tipps für die Gehaltsverhandlung – mit nachweisbaren Leistungen überzeugen
9. Feb. 2024

Megatrends – Unternehmenskultur weitergedacht

Elke Guhl: Gesellschaftliche Strömungen wirken auf die Unternehmenskultur – diese ist auch mit kleinen Mitteln zu steuern
9. Feb. 2024

Krankmeldung – eine Frage des Alters?

Studie: Sechs von zehn Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern melden sich trotz Arbeitsfähigkeit krank
8. Feb. 2024

„Menschen, die miteinander arbeiten, müssen auch miteinander reden“

Dental Minds #11: Sybille David-Hebgen über die Folgen schlechter Kommunikation und wie sich Konflikte unter Kolleginnen und Kollegen lösen lassen