0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
5973 Aufrufe

EFP-Kampagne konzentriert sich auf Ästhetik und Wohlbefinden

(c) EFP

Die Gesunderhaltung und regelmäßige Kontrolle des Zahnfleischs ist eine wichtige Voraussetzung für die allgemeine Gesundheit der Menschen, denn wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen einen klaren Zusammenhang zwischen Zahnfleischerkrankungen und vielen ernsten, chronischen Erkrankungen wie Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Außerdem erhält ein gesundes Zahnfleisch die Attraktivität und das Selbstvertrauen und sollte Teil eines gesunden und nachhaltigen Lebensstils werden.

„Gesundes Zahnfleisch steht Ihnen gut! Schützen Sie es“ ist der Slogan des Tags der Zahnfleischgesundheit 2023, einer weltweiten Gesundheitskampagne am 12. Mai, die von der EFP (European Federation of Periodontology) geleitet und von ihren nationalen Mitgliedsgesellschaften in mehr als 30 Ländern auf allen Kontinenten verbreitet wird. Mit dieser Initiative will man die breite Öffentlichkeit über die schädlichen Auswirkungen von Zahnfleischerkrankungen (Gingivitis, Parodontitis, periimplantäre Mukositis,

und Periimplantitis) informieren. Darüber hinaus will sie auf die Vorteile der Mundgesundheit, ihren Einfluss auf die allgemeine Gesundheit sowie über die Vorteile eines gesunden Zahnfleischs hinweisen – auch in ästhetischer Sicht.

Mundgesundheit macht attraktiv

„Die aktuelle Kampagne konzentriert sich auf Ästhetik und Wohlbefinden, denn die Gesundheit des Zahnfleischs trägt zur Verbesserung des persönlichen Aussehens, des Selbstwertgefühls und der Attraktivität jedes Menschen bei, unabhängig von Alter und Geschlecht“, erklärt Spyros Vassilopoulos, Koordinator des Gum Health Day 2023.
Zahnfleischerkrankungen sind mit chronischen Entzündungen und wichtigen systemischen Gesundheitsproblemen verbunden, darunter Diabetes mellitus, Herzinfarkt, Herzversagen, Schlaganfall, chronische Nierenerkrankungen, Schwangerschaft, rheumatoide Arthritis, Alzheimer, erektile Dysfunktion, bis hin zu bestimmten Formen von Krebs und mehr. Zahnfleisch- beziehungsweise Parodontalerkrankungen können auch zu Zahnverlust und anderen kieferorthopädischen und ästhetischen Problemen im Mundraum führen. „Ein gesundes Lächeln wird durch zwei Komponenten bestimmt: durch unsere Zähne, die für die weiße Ästhetik zeichnen, und das Zahnfleisch, das die rosa Ästhetik bestimmt. Diese beiden Komponenten müssen gesund sein, damit ein Mensch ein ansprechendes Lächeln hat und, was noch wichtiger ist, damit er sich gut und gesund fühlt“, so Vassilopoulos.

Besser schützen, was noch da ist

„Häufig bedauern die Patienten, dass sie das Gewebe zwischen ihren Zähnen verloren haben. Diese Lücken oder ,schwarzen Dreiecke‘ empfinden sie als unangenehm. Leider ist der Versuch, dieses Gewebe wieder wachsen zu lassen, eine der schwierigsten und unvorhersehbarsten Aufgaben in der Parodontalchirurgie. In Bezug auf Schönheit, Kosten, Zeit und Ergebnis ist es sinnvoller, das Zahnfleisch zu schützen, indem Sie es gesund halten, als zu versuchen, den Schaden einer Parodontalerkrankung rückgängig zu machen“, betont der Koordinator des Gum Health Day 2023.

Zahnfleisch und Zähne so wichtig wie Haut und Haare

Den Menschen ist oft nicht bewusst, welch großen Einfluss ein gesundes Zahnfleisch auf ihr Aussehen und Selbstwertgefühl hat, bis sie von einer Zahnfleischerkrankung betroffen sind. „Viele stecken viel Zeit und Energie in ihr Äußeres – es ist dabei auch wichtig, sein Zahnfleisch zu schützen. So wie Haut, Haare und Augen für das Aussehen wichtig sind, ist es auch das Zahnfleisch. Ein gesundes Zahnfleisch ist gut für die Gesundheit – aber es sieht auch gut aus“, erinnert Vassilopoulos.

Wie man mitmachen kann

Alle Angehörigen der Mundgesundheitsberufe sind eingeladen, sich am Gum Health Day 2023 zu beteiligen und die Informationen und die Aufklärungsmaterialien, die die EFP kostenlos auf ihrer Website www.efp.org anbietet, unter ihren Patienten, Kollegen und in den sozialen Medien zu verbreiten. Mit einem Kampagnentool können eigene Plakate und Beiträge zum Gum health day in den sozialen Medien erstellt werden.

Quelle: EFP Zahnmedizin Parodontologie Patientenkommunikation Team

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
20. Juni 2024

Neue Fortbildungsplattform für das gesamte Team

CP Gaba: Angebot lässt sich nach Themen, Formaten, Referentinnen und Referenten filtern
17. Juni 2024

IDS-Ausstellerverzeichnis steht online zur Verfügung

Die Zahl der Aussteller für die weltgrößte Fachmesse der Dental-Industrie wächst weiter
17. Juni 2024

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Juni 2024
14. Juni 2024

Rundum-sorglos-Paket für 2-D- und 3-D-Röntgengeräte

Orangedental: Mit OD Protect & Care sollen Anwender vor teuren Überraschungen geschützt werden
11. Juni 2024

Mythen und Fakten in der Zahnmedizin

Die aktuelle Ausgabe der Quintessenz Zahnmedizin setzt Evidenz gegen stramme Behauptungen
11. Juni 2024

Neue Studie: Der Süßstoff Xylit ist mit erhöhtem Risiko für Herzprobleme verbunden

Zuckeralkohole wie Erythrit oder Xylit sind leider keine harmlosen Alternativen zu Zucker – Konsum überdenken
10. Juni 2024

Parodontale und kieferorthopädische Therapie

Die Parodontologie 2/2024 ist ein Schwerpunktheft zur Behandlung von Patientinnen und Patienten im PAR-Stadium IV
7. Juni 2024

Die Diagnosewachsung – ,,Bauplan“ funktioneller, ästhetisch komplexer Rehabilitation

Als Basis für einen Präparationsplan zeigt sie, was prothetisch möglich, aber auch was nicht möglich ist