0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
4287 Aufrufe

KZV Rheinland-Pfalz zum Tag der älteren Menschen: Trockener Mund – auch Zähne und Zahnfleisch leiden

(c) Ljupco Smokovski/Shutterstock.com

Viele Senioren leiden an Mundtrockenheit. Das kann nicht nur unangenehm und schmerzhaft sein, sondern auch Zähnen und Zahnfleisch schaden. Eine zahngesunde Ernährung hilft, den Speichelfluss anzuregen. Darauf weist die Kassenzahnärztliche Vereinigung (KZV) Rheinland-Pfalz zum Tag der älteren Menschen am 1. Oktober hin.

Mundtrockenheit wird vor allem mit steigendem Alter ein Problem. Mit den Jahren lässt zum einen die Funktion der Speicheldrüsen nach. Zum anderen nehmen ältere Menschen häufig Medikamente etwa wegen Herz-Kreislaufproblemen oder Stoffwechselstörungen ein, die als Nebenwirkung die Speichelproduktion hemmen. Auch Medikamente gegen Allergien oder psychische Erkrankungen begünstigen einen trockenen Mund. Hinzu kommt, dass das Durstgefühl im Alter zurückgeht und Senioren daher häufig zu wenig trinken.

Mundgeruch, Zahnfleischentzündungen, Parodontitis und Karies.

Ein trockener Mund erschwert nicht nur das Sprechen, Kauen und Schlucken. „Zu wenig Speichel kann Zähnen und Zahnfleisch schaden“, sagt Dr. Christine Ehrhardt, Zahnärztin und Vorsitzende des Vorstandes der KZV Rheinland-Pfalz. Speichel hat eine wichtige Reinigungs- und Schutzfunktion. „Speichel spült Speisereste und Bakterien weg. Zudem neutralisiert er aggressive Säuren nach dem Essen oder Trinken und gibt vor allem dem Zahnschmelz Mineralien zurück. Das macht die Zähne widerstandsfähiger“, erklärt sie. Menschen, die zu wenig Speichel bilden, leiden deshalb vermehrt unter Mundgeruch, Zahnfleischentzündungen, Parodontitis und Karies.

Ältere Menschen sollten daher nicht nur auf eine gründliche Zahnpflege und regelmäßige Kontrolluntersuchungen in der Zahnarztpraxis achten, sondern auch für eine ausreichende Speichelproduktion sorgen. „Senioren sollten bewusst und regelmäßig trinken, bevorzugt Wasser und ungesüßte Tees. Das Lutschen zuckerfreier Bonbons hilft ebenfalls, den Mund feucht zu halten“, rät Ehrhardt. Zudem können sie über die Ernährung einiges erreichen. „Kräftiges Kauen und Beißen regen den Speichelfluss an. Bissfeste Lebensmittel wie Vollkornbrot oder Nüsse und knackige Rohkost wie Karotten sollten deswegen auf dem Speiseplan stehen. Gegen einen trockenen Mund helfen auch Obst und Gemüse mit einem hohem Wassergehalt.“

Quelle: KZV RLP Alterszahnmedizin Prävention und Prophylaxe Team

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
28. Feb. 2024

Verfassungsorden für Zahnarzt mit mobilem Behandlungskonzept

Bayern zeichnet Dr. Volkmar Göbel und das Team von Dentagil für Versorgung nicht-mobiler Patienten aus
16. Feb. 2024

Von Fachkräftemangel bis Seniorenzahnmedizin: Gemeinsam Lösungsansätze finden

Odontathon 2024 –Ausnahme-Event geht von 26. bis 28. April 2024 in Dortmund in die nächste Runde
30. Jan. 2024

Jetzt bewerben für den DGPZM-Praktikerpreis

Ausgezeichnet werden besonders gelungene Umsetzungen von Präventionskonzepten in der Zahnheilkunde
26. Jan. 2024

Hohe Auszeichnung für Prof. Dr. Ina Nitschke

Bundesverdienstorden für engagierte Zahnärztin und Forscherin – hervorragende Förderin der Seniorenzahnmedizin
16. Jan. 2024

Herausforderung Wurzelkaries

GC informiert zu Prävention und Therapie zahnmedizinischer Probleme in der alternden Gesellschaft
10. Jan. 2024

Von Zapfenzähnen, Prophylaxepulvern und dem Weg vom Behandlungsstuhl zum Gerichtssaal

Die Januar-Ausgabe bietet ein weites Spektrum zahnärztlicher Tätigkeiten – und bildet den Auftakt zum 75. Jahrgang der Quintessenz Zahnmedizin
9. Jan. 2024

Prof. Falk Schwendicke ist neuer Direktor der Poliklinik für Zahnerhaltung

Nachfolger von Prof. Reinhard Hickel in München – Pionier in Versorgungsforschung und KI in der Zahnmedizin
8. Jan. 2024

Menschen mit Beeinträchtigung besser zahnärztlich versorgen

Vorstand und Vertreter der KZVWL mit viel Einigkeit im Gespräch mit Maria Klein-Schmeink, MdB, und dem Landtagsabgeordneten Dennis Sonne

Verwandte Bücher

  
Peter Fischer

10 Rücken-Fit-Basics für das zahnärztliche Team

10 einfache Schritte für Ihre dauerhafte Rückengesundheit
Andreas Filippi / Tuomas Waltimo (Hrsg.)

Speichel

Ein Nachschlagewerk für Zahnärzte, Hausärzte, Kinderärzte, Hals-Nasen-Ohren-Ärzte, Dentalhygienikerinnen, Zahnmedizinische Prophylaxe- und Fachhelferinnen, Logopäden sowie Studierende der Medizin und Zahnmedizin
Robert Sader / Michael Kann / Diether Reusch

Bleaching

Professionelle Zahnaufhellung mit Licht
Andreas Filippi / Irène Hitz Lindenmüller (Hrsg.)

Die Zunge

Atlas und Nachschlagewerk für Zahnärzte, Hausärzte, Kinderärzte, Hals-Nasen-Ohren-Ärzte, Hautärzte, Dentalhygienikerinnen, das gesamte zahnärztliche Praxisteam sowie Studierende der Medizin und Zahnmedizin