664 Aufrufe

Veranstaltung im September 2021 komplett online – Patienten kommen im wissenschaftlichen Programm zu Wort

(c)ITI

Das ITI World Symposium 202ONE, das vom 1. bis 5. September 2021 stattfindet, wurde komplett neu konzipiert und in eine globale Online-Veranstaltung umgestaltet. Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Im ersten World Symposium, das komplett online stattfinden wird, verfolgt das ITI einen innovativen Ansatz beim wissenschaftlichen Programm, indem Patientinnen und Patienten eine Stimme erhalten.

So umfassend und tiefgreifend wie traditionelles Event

Nach Ansicht der Veranstalter kann das neue Format locker mit traditionellen, vor Ort abgehaltenen Alternativen mithalten. In sieben Online-Sprechstunden schildern einzelne Patienten ihre Sorgen und wie sich diese auf ihr tägliches Leben auswirken. In sieben Live-Sessions gehen die ITI-Experten dann mit einer Reihe von Vorträgen sowie in moderierten Gruppendiskussionen live aus dem ITI-Studio in der Schweiz direkt auf diese realen Probleme ein. „Das ITI hat die Herausforderung, diese Online-Veranstaltung sowohl informativ als auch unterhaltsam zu gestalten, mit Bravour gemeistert“, so Stephen Chen, Präsident des ITI. „Dies ist kein weiteres Standard-Webinar, sondern wird genauso umfassend und tiefgreifend sein wie unser traditionelles Vorzeige-Event und sich über mehrere Tage verteilen, um eine nachhaltige Fortbildungserfahrung zu gewährleisten.“

Das wissenschaftliche Programm erstreckt sich über fünf Tage mit jeweils 3 bis 5 Stunden Live-Streaming. Bevor die Teilnehmer sehen, wie die Experten in ihren Präsentationen auf die Bedürfnisse der Patienten in jeder Session eingehen, besteht die Möglichkeit, die Patientengeschichten und die dazugehörigen Dossiers online einzusehen.

Alle Inhalte bis Ende September verfügbar – Start im August

Um ein wirklich globales Veranstaltungserlebnis zu garantieren, werden die Sessions jeden Tag zur Hauptsendezeit in einer anderen geografischen Region live gestreamt. Ergänzt werden diese durch Live-Talkshows zu diversen klinischen und nicht-klinischen Themen sowie durch klinische Sessions, die von Straumann, dem Industriepartner des ITI, angeboten werden.

Die Online-Plattform des World Symposium 202ONE wird bereits im August mit einer Vielzahl von jederzeit abrufbaren Inhalten eröffnet – darunter Videos, Poster und ausführliche Patientendossiers für jede der sieben Live-Sessions. Alle Inhalte werden bis Ende September verfügbar sein.

Diese State-of-the-art-Plattform ermöglicht es den Teilnehmern, miteinander in Kontakt zu treten, zu chatten und Fachkollegen aus der ganzen Welt zu treffen. Sie bietet alle Vorteile eines vor Ort stattfindenden Meetings – und das ganz bequem vom Wohnzimmer aus. Die Anmeldung ist online möglich, weitere Information auf der Website unter wso.iti.org.

Über das ITI
Das Internationale Team für Implantologie (ITI) ist eine wissenschaftliche Organisation, die Experten aus aller Welt und aus allen Fachbereichen der dentalen Implantologie und verwandten Gebieten vereint. Der Zweck des ITI ist es, die weltweite Zahnärzteschaft zu engagieren und zu inspirieren, zum Wohle der Patienten nach Spitzenleistungen in der dentalen Implantologie zu streben. Fellows und Mitglieder des ITI tauschen regelmäßig ihr Wissen und ihre Erfahrung aus Forschung und klinischer Praxis auf Tagungen, Kursen und Kongressen aus, mit dem Ziel, Behandlungsmethoden und -ergebnisse zum Wohle der Patienten kontinuierlich zu verbessern.
In den 40 Jahren seines Bestehens hat sich das ITI eine Reputation für wissenschaftliche Sorgfalt, verbunden mit Verantwortung für die Patienten, erarbeitet. Die Organisation setzt sich aktiv für die Aufstellung und Verbreitung genau dokumentierter Behandlungsrichtlinien ein, die auf umfassenden klinischen Untersuchungen und der Erfassung von Langzeitergebnissen basieren. Das ITI vergibt Forschungsgelder sowie Stipendien für junge Kliniker und bietet eine Fülle von Fortbildungsaktivitäten, Kursen und Veranstaltungen sowohl on- als auch offline an, um eine lebenslange Lernreise für alle Fachleute in der dentalen Implantologie zu gewährleisten. Weiterhin publiziert das ITI Fachbücher wie die ITI Treatment Guide-Buchreihe und betreibt die ITI Academy, eine im Peer-Review-Verfahren begutachtete, evidenzbasierte E-Learning-Plattform mit einem einzigartigen, benutzerzentrierten Ansatz. www.iti.org.

 

 

Quelle: ITI Fortbildung aktuell Implantologie Interdisziplinär

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
30.07.2021

Wissen und Innovation auf Tour

Ab September startet Kulzer die Mobile Academy durch Deutschland und Europa
22.07.2021

DZOI: Wieder Abschlussgespräche Curriculum Implantologie

Modul 3 auf dem Weg zum Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie – neues Curriculum startet im Oktober
22.07.2021

Jetzt zu PRF und natürlicher Augmentation fortbilden

Veranstaltungsreihe von Cherrymed mit noch vier Veranstaltungen im Herbst 2021
21.07.2021

Kontakt und fachlicher Austausch auch in schwierigen Zeiten

Rückblick zu den Webinaren des Cerec Masters Club und Kurs-Vorschau
20.07.2021

PAR-Richtlinie – kein Hexenwerk

BDIZ EDI bietet in Online-Seminaren Überblick und vertiefende Informationen zum Umgang mit der neuen Richtlinie
14.07.2021

„Erst grübeln, dann dübeln“

Erfolgreiche Nachwuchsarbeit – DGI beteiligte sich beim Dental Summer mit einem „Startup in die Implantologie“
13.07.2021

German Board of Orthodontics and Orofacial Orthopedics setzt auf Digitalisierung

Mitgliederversammlung und Zertifizierung online – Kontinuität im Vorstand
12.07.2021

„Operieren lernst Du mit den Händen“

Referenten und Teilnehmer berichten von ihren Erfahrungen mit der „MIS 100 Implant Challenge“ – 100 Fälle für 100 Prozent Routine