0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
427 Aufrufe

Neue Produkte aus der Variolink-Reihe – vielseitige Lösungen für alle Restaurationen und Materialien

Verbesserte Produkte gibt es in der Variolink-Produktreihe.

(c) Ivoclar Gruppe

Ivoclar informiert: Bei Ivoclar blickt man auf eine über 30-jährige Erfolgsgeschichte der Produktmarke Variolink zurück. Mit einer verbesserten Viskosität der lichthärtenden Variante Variolink Esthetic LC und der Einführung der neuen Farbe „White opaque“ für die gesamte Produktfamilie mit einer höheren Opazität für die Abdeckung von verfärbter Zahnhartsubstanz bestätige man jetzt das Engagement für hochqualitative Lösungen kombiniert mit einzigartiger Ästhetik.

Die adhäsive Befestigung von indirekten Restaurationen spiele eine entscheidende Rolle im prothetischen Workflow, da sie das Gesamtergebnis der Behandlung maßgeblich beeinflusse. In dieser wichtigen Phase trügen Zahnärztinnen und Zahnärzte eine besondere Verantwortung, denn resultierende Fehler erforderten nicht nur einen beträchtlichen zeitlichen Mehraufwand, sondern gingen auch mit höheren Kosten und größeren Unannehmlichkeiten für die Patientinnen und Patienten einher, heißt es in der Produktmeldung. „Die Notwendigkeit eines einheitlichen adhäsiven Befestigungsprotokolls mit aufeinander abgestimmten Produkten ist daher von großer Bedeutung. Variolink Esthetic präsentiert sich als etablierte Lösung, die Zahnarztpraxen weltweit dabei unterstützt, unterschiedlichste klinische Situationen zu meistern und beeindruckende ästhetische Ergebnisse zu erzielen.“

Vielseitige Lösung für alle Arten von Restaurationen und Materialien

Variolink Esthetic bietet laut Unternehmen eine vielseitige Lösung für alle Restaurationsarten und Materialien. Die ästhetischen Ergebnisse und die starke Haftung stehen im Mittelpunkt der Erfolgsgeschichte. Variolink Esthetic überzeuge durch zuverlässige klinische Ergebnisse bei der adhäsiven Eingliederung von Restaurationen im Front- und Seitenzahnbereich. Kombiniert mit den passenden Primern für die Vorbehandlung der Restaurationen – Monobond Plus und Monobond Etch & Prime – sei Variolink Esthetic die breite Lösung für alle gängigen Materialien wie Lithium-Disilikat, Glaskeramik, Kompositmaterialien, Zirkonoxid oder Metall. „Darüber hinaus ist Variolink Esthetic die optimale Wahl für die adhäsive Befestigung der IPS e.max-Glaskeramiken sowie der Zirkonoxidmaterialien der IPS e.max ZirCAD-Familie“, so Ivoclar.

Optimierte Viskosität für die Befestigung von Veneers

Die lichthärtende Variante des bewährten Befestigungskomposits Variolink Esthetic LC wartet jetzt mit optimierter Viskosität auf. Diese gezielte Verbesserung erleichtert die Anwendung bei der Befestigung von Veneers und unterstützt dank des taktilen Feedbacks präzises Ausrichten der Restaurationen. Gleichzeitig bleibe die bewährte Viskosität von Variolink Esthetic DC erhalten, die optimal für die Befestigung im Seitenzahnbereich ist, heißt es.

Praktische Ergänzung zum Farbkonzept

Das besondere Farbkonzept von Variolink Esthetic sorge für beeindruckende ästhetische Ergebnisse und ermögliche die Individualisierung der finalen Ästhetik. Die neue Farbe „White opaque“ biete eine praktische Ergänzung und ermögliche so die effiziente Abdeckung von verfärbter Zahnsubstanz.

Mehr Informationen zu Variolink Esthetic gibt es auf der Internetseite des Unternehmens.

Quelle: Ivoclar Gruppe Prothetik Ästhetische Zahnheilkunde

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
28. Mai 2024

S3-Leitlinie Komposit: Evidenz für die Praxis

Im Mai 2024 wurde die erste breite Evidenzaufbereitung für ein multifunktionales Restaurationsmaterial publiziert
24. Mai 2024

Herausnehmbare Prothetik, digital gefertigt

Partnerschaft mit Weitblick: Ivoclar und Exocad erleichtern gemeinsam den Weg in die Welt der digitalen Prothetik
22. Mai 2024

Rheuma: Einnahme von Kortison plus Magenschutz kann Knochendichte verringern

Studie der Charité zeigt, dass Protonenpumpenhemmern das Osteoporoserisiko steigern
14. Mai 2024

Prof. Dr. Hans-Christoph Lauer erhält Goldene Ehrennadel

VDZI verleiht seine höchste Auszeichnung – Verdienste um die Zahntechnik und das „Kuratorium perfekter Zahnersatz“
14. Mai 2024

Inklusiver Zahnputzplan für Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung

Neues Serviceangebot der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg
13. Mai 2024

„Zahnmedizin 2024: Welche Qualität müssen wir uns leisten?“

Auf dem DGZMK/APW-Jahreskongress 2024 treffen wissenschaftliche Empfehlungen auf Versorgungsrealität
2. Mai 2024

Bredent entwickelt BioHPP weiter

Material- und Produkterweiterungen für Prozesssicherheit und in zahnfleischfarbener Optik
24. Apr. 2024

Neue Features des Moduls Smile Creator

Dr. Paul Schnitzspan, Director Software Quality Assurance und Medical Software Development bei Exocad, stellt die neuen Möglichkeiten vor