159 Aufrufe

Dentaurums neue Einbettmasse rema CAD/Vest ist optimal für die semi-digitale CAD/Vest Technik

Dentaurum präsentiert eine extrem widerstandsfähige Speed Einbettmasse mit hoher Gasdurchlässigkeit. Die Einbettmasse rema CAD/Vest eignet sich speziell für Restaurationen, die mit 3-D-Druck gefertigt oder aus Wachs/Kunststoff gefräst wurden und in Modellguss umgesetzt werden sollen. Mehrere Objekte können gleichzeitig eingebettet und passgenau gegossen werden.

Kombination aus digital und analog

Die neue rema CAD/Vest Einbettmasse ist speziell auf die Erfordernisse beim Gießen von größeren Strukturen aus Kunststoff ausgelegt. Diese werden nicht mehr, wie beim konventionellen Modellguss, auf einem Modell eingebettet, sondern, wie aus der Kronen- und Brückentechnik bekannt, freistehend mit entsprechender Gusskanalanlage versehen. Dabei kann die Größe des Muffelrings den zu gießenden Objekten angepasst werden. Stehend können somit auch mehrere Gerüste für Modellguss oder auch Kronen oder Brücken zusammen eingebettet werden. Mit der speziellen Anmischflüssigkeit wird laut Herstellerangaben ein spielend leichtes Ausbetten und eine sehr gute Passgenauigkeit der Konstruktionen ermöglicht. Informationen gibt es hier.

Quelle: Dentaurum Zahntechnik Prothetik Materialien

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
10.06.2021

Bewertung von Cobalt als Bestandteil in Dentallegierungen

Hersteller sehen die weitere Verwendung unter den Anforderungen der Europäischen Verordnung über Medizinprodukte (MDR) als gerechtfertigt an
09.06.2021

Werkstoffe und Produkte: Die Zukunft der Zahntechnik ist digital

Dentsply Sirona bereinigt das Produktportfolio bei den traditionellen/analogen Produkten für die Zahntechnik
08.06.2021

Das Katana Zirconia YML-Symposium am 3. Juli 2021

Livestreaming: Erleben Sie die nächste Evolutionsstufe der Multi-Layered-Zirkonoxide
04.06.2021

„Wir müssen Weichen stellen“

ADT Jahrestagung 2021 zwischen virtueller Präsenz, Ehrungen, Abschieden und vor einem großen Jubiläum
04.06.2021

Keramik-Veneers im Fokus

Funktion und Ästhetik mit Lithiumdisilikat im Webinar der Cerec Masters am 10. Juni
03.06.2021

Komplette 3-D-Druck-Lösung für zahntechnische Anwendungen

Neuer Geschäftsbereich Digital Dentistry bei Merz Dental ermöglicht den individuellen Einstieg in den digitalen Workflow
01.06.2021

„Der Pfad zum Erfolg in der Veneerrestauration“

Teamkurs für die Veneertechnik bei Bösing Dental mit Achim Ludwig
31.05.2021

Dominik Kruchen als VDZI-Präsident wiedergewählt

Wahlen im Rahmen der 65. VDZI-Jahresmitgliederversammlung – neues Kongressformat ab Frühjahr 2022