450 Aufrufe

Die Quintessenz Zahntechnik 5/21: ein bunter Maiblumenstrauß an analogen und digitalen Themen

(c)Chinnapong/Shutterstock.com

In der „QZ – Quintessenz Zahntechnik 5/21“ erwartet die Leser ein guter Mix aus klassischen, analogen und digitalen Themen – so auch die künstliche Intelligenz (KI). Worauf sich Leserinnen und Leser freuen können:
Unter der Rubrik „das Beste aus beiden Welten“ könnte der Beitrag von Dr. Sebastian D. Horvath, ZTM Claus-Peter Schulz und Dr. Frank A. Spitznagel laufen (Abb. 1). In ihrem Erfahrungsbericht beleuchten die Autoren den aktuellen Stand des Designs von Zirkonoxidrestaurationen. Dabei gilt es verschiedene Erfolgskriterien zu berücksichtigen. Anhand eines Patientenfalls werden monolithische, reduzierte und vollverblendete Restaurationsformen vorgestellt und diskutiert.

Einen ähnlichen Ansatz verfolgt der Zahntechniker Giuliano Moustakis, der sich in seinem Erfahrungsbericht (Abb. 2) anhand der Herstellung einer großen implantatprothetischen Versorgung der Klärung der Frage widmet, wo der Restaurationswerkstoff Zirkonoxid wie eingesetzt werden sollte und wie man aus diesem Werkstoff das Maximum an Ästhetik herauskitzelt.

Bei der Fallstudie von Dr. Firas Zoubi und der Zahntechnikerin Carolin Wehning steht hingegen weniger das Material als das Gesamtversorgungskonzept im Fokus ihrer Betrachtung. Das Autorenteam zeigt auf, wie man mittels interdisziplinärer Teamarbeit und der sinnvollen Verknüpfung einer zeitgemäßen Chirurgie, Prothetik und Zahntechnik (Abb. 3) einer Patientin mit Gummy Smile und generalisiertem Verlust an Zahnhartsubstanz ein komplett neues Lächeln zaubern kann.

Die Quintessenz Zahntechnik, kurz QZ, ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für alle Zahntechniker und zahntechnisch interessierte Fachleute, die Wert auf einen unabhängigen und fachlich objektiven Informationsaustausch legen. Im Vordergrund der Beiträge und Berichterstattung steht die Praxisrelevanz für die tägliche Arbeit. In dieser Zeitschrift finden sich Zahntechniker, Dentalindustrie und die prothetisch orientierte Zahnarztpraxis mit ihren Anliegen nach einer hochwertigen Fortbildung gleichermaßen wieder. Zur Online-Version erhalten Abonnenten kostenlos Zugang. Mehr Infos zur Zeitschrift, zum Abo und zum Bestellen eines kostenlosen Probehefts finden Sie im Quintessenz-Shop.
 

Ein weiteres gutes Beispiel aus der QZ 5/21 ist der Wissenschaftsbeitrag von Iman Esmail et al. Das Autorenteam vergleicht darin Workflows und Materialen für die Anfertigung von Aufbissschienen und OP-Splints und kommt zu einem interessanten Ergebnis hinsichtlich des CAD/CAM-gestützten Fertigungswegs – insbesondere hinsichtlich der Bruchwerte der Schienen, die im digitalen Workflow hergestellt wurden (Abb. 4).

Aus Gründen der Übersichtlichkeit war dies lediglich eine kleine Auswahl der insgesamt 19 Artikel aus der aktuellen Quintessenz Zahntechnik, die allesamt interessant und inspirierend sind. Zur gesamten Übersicht geht es hier entlang.

Quelle: Quintessenz Zahntechnik 5/21 Zahntechnik Aus dem Verlag Digitale Zahntechnik

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
21.06.2021

Von Integration und Vernetzung bis MDR-Dokumentation

Quintessenz Zahntechnik 06/21 mit Schwerpunktausgabe „Software“
21.06.2021

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Juni 2021
17.06.2021

Eine Ronde für alles

Die priti multidisc ZrO2 Multi Translucent ist ein echtes Multitalent mit zwei Zirkon-Qualitäten
16.06.2021

„Die Motivation ist immer wieder das Thema Nummer eins“

Maxi Grüttner zu Gast in Folge #4 von „Dental Lab Inside – Der Zahntechnik-Podcast“
16.06.2021

Kooperation von Bego und SprintRay trägt erste Früchte – 3-D-Druck wird schneller und günstiger

Bego 3-D-Druck-Materialien für dentale 3-D-Drucker der SprintRay Pro Serie in EU zugelassen
15.06.2021

Wissenschaft, Fortbildung und gute Unterhaltung

Einladung an Zahnärzte und Zahntechniker aus Deutschland, Österreich und der Schweiz – Dentsply Sirona World vom 24. bis 26. März 2022 in Berlin
10.06.2021

Bewertung von Cobalt als Bestandteil in Dentallegierungen

Hersteller sehen die weitere Verwendung unter den Anforderungen der Europäischen Verordnung über Medizinprodukte (MDR) als gerechtfertigt an
09.06.2021

Werkstoffe und Produkte: Die Zukunft der Zahntechnik ist digital

Dentsply Sirona bereinigt das Produktportfolio bei den traditionellen/analogen Produkten für die Zahntechnik