0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
1623 Aufrufe

Pritimultibloc ZrO2 von pritidenta „Made in Germany“

Pritidenta informiert: Mit naturgetreuem integriertem Farbverlauf präsentiert der Zirkonspezialist mit Sitz in Leinfelden-Echterdingen seinen neuen priti multibloc ZrO2 multicolor Extra Translucent mit 45 Prozent Transluzenz. Zahnärzte und Zahntechniker erleben eine hohe Lichtdurchlässigkeit bei Restaurationen im Front- und Seitenzahnbereich, die sehr natürlich wirkt.

Bei dem vielseitigem Zirkonmaterial ist die Besonderheit das ausgewogene Verhältnis von Transluzenz, hoher Ästhetik und hoher Biegefestigkeit von mehr als 1.150 MPa. Ein besonders breites Indikationsspektrum lässt sich für den Front- und Seitenzahnbereich abdecken. Bei Einzelkronen werden Wandstärken von 0,4 mm im Frontzahnbereich und 0,6 mm im Seitenzahnbereich erzielt.

Aus drei mach sieben

Das Farbspektrum von priti multibloc ZrO2 multicolor Extra Translucent reicht von A light über A dark bis zu B light. Mit diesen drei Farbvarianten lassen sich durch richtiges Positionieren sieben Vita classical Farben erzielen. Die besten Ergebnisse werden mit Trockenfräsen erreicht. Falls sich der Anwender für das Nassschleifen oder -fräsen entscheidet, ist das Verwenden von reinem Wasser wichtig sowie die vorherige Reinigung des Filters. Da Kühlmittel und Schleifzusätze die Farbe und Transluzenz des Zirkons beeinflussen können, sollte auf diese verzichtet werden. Ein weiteres Highlight bei der zeit- und somit kosteneffektiven Herstellung ist das Speed Sintern von Einzelzahnrestaurationen. Sofort nach dem Fräsen kann der Sinterprozess in speziellen Sinterschalen gestartet werden. Er dauert lediglich 60 Minuten. Glasieren und polieren: Fertig ist die hochästhetische Versorgung. Richtig schön, was fürs Auge und natürlich für den Zahn! Mehr Informationen bei Pritidenta.

Quelle: Pritidenta Materialien Digitale Zahntechnik Ästhetik Zahntechnik

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
1. März 2024

IPS e.max CAD: Was Praktiker schätzen

Die hochästhetische Lithium-Disilikat-Glaskeramik von Ivoclar
28. Feb. 2024

Die ganze Vielfalt der Vollkeramik

Premiere: Dental Balance lädt zum 1. Internationalen Vollkeramik-Symposium 2024 nach Kassel
16. Feb. 2024

Von Okklusion, Funktion und Kieferrelation

In der Februar-Ausgabe der Quintessenz Zahntechnik ist alles drin: kaufunktionelle Aspekte, ästhetische Effekte, das Handwerk und die Digitalisierung
16. Feb. 2024

Ceramill XTP: Amann Girrbach bringt erstes TPO-freies 3-D-Druckharz auf den Markt

Verzicht auf TPO und weitere potenziell schädliche Stoffe wie MMA, BPA erhöht Anwendersicherheit
9. Feb. 2024

Optimales Einwachsen des Implantats dank Bone Growth Concept

Bone Growth Concept von Bredent für verbesserte Osseointegration und Knochenneubildung
25. Jan. 2024

Dreve launcht digitales Schienenmaterial FotoDent splint

Mit hoher Bruchfestigkeit und minimaler Abnutzung eine nachhaltige Wahl für Patienten und Anwender
11. Dez. 2023

Neu: „Werkstoffkunde-Kompendium – Dentale 3D-Druckwerkstoffe“

Der sechste Band nimmt sich eine junge Materialgruppe vor – ab sofort als digitales Fachbuch verfügbar
5. Dez. 2023

V-Print-Druckmaterialien allesamt für MiiCraft-Drucker validiert

Nutzerinnen und Nutzer von MiiCraft-Druckern profitieren jetzt von noch mehr Auswahl und Flexibilität