104 Aufrufe

Ivoclar Vivadent stellt neue Programat-Generation vor – attraktives Pre-Ordering-Angebot

(c)Ivoclar Vivadent

Ivoclar Vivadent informiert: Seit mehr als 40 Jahren präsentiert Ivoclar Vivadent mit seiner Programat-Serie kontinuierliche Innovationen im Bereich der Dentalöfen und ist in diesem Segment nach eigenen Angaben weltweiter Marktführer. Nun wird die Erfolgsgeschichte mit einer zweiten Generation der aktuellen Programat-Ofenserie fortgesetzt – moderner, intuitiver, smarter. Zum Start bietet das Unternehmen jetzt für die ersten 100 Vorbesteller ein zusätzliches Extra an.

Die Ivoclar Vivadent AG, einer der weltweit führenden Anbieter von integrierten Lösungen für qualitativ hochwertige Dentalanwendungen mit einer umfassenden Produkt- und Systempalette für Zahnärzte und Zahntechniker, stellt mit seiner neuen Generation von Programat Brenn- und Pressöfen erneut seine Innovationsstärke unter Beweis. Das Liechtensteiner Unternehmen präsentiert durchdachte Lösungen, die nicht nur bewährte Elemente wie die Infrarot-Technologie (IRT), die vollautomatische Pressfunktion (FPF) oder den digitalen Farbassistent (DSA) optimieren, sondern auch mit einem verbesserten Innenleben und smarten Funktionen überzeugen, und so den Arbeitsalltag im Dentallabor effizienter gestalten.

Modern, intuitiv, smart: Neue Programat-Serie überzeugt mit vielen Details

Die neue Generation der Programat Press- und Brennöfen wurde optisch modernisiert und bietet mit der ergonomischen Form noch mehr Komfort im Arbeitsalltag. Ein neues Farb- und Designkonzept trägt dazu bei, dass sich die neue Generation harmonisch in die Laborumgebung einfügt.
Die optimierte Brenngutablageplatte bietet mehr Ablagefläche und eine bessere Kühlung im Randbereich. Die Bedieneinheit mit neuer Folientastatur und bekanntem Farb-Touchdisplay sorgt für eine einfache und schnelle Bedienung des Ofens.
Das grafische User-Interface (GUI) wurde nach den Vorlieben der Kunden angepasst und verbessert, um einen noch höheren Bedienkomfort im Arbeitsalltag zu gewährleisten, heißt es. Neue Symbole und eindeutige Icons stellten eine unkomplizierte und intuitive Bedienung sicher, erleichterten das Handling und machten den Arbeitsprozess effizienter.

Mehr als «nur» brennen: Ofen mit IoT-Anbindung

Die zweite Generation der Programat-Serie kann weit mehr als pressen und brennen. Wie schon ihre Vorgänger werden die Öfen für Zahntechniker zum intelligenten Dental-Assistenten. Mit der IoT-Anbindung (Internet of Things) bieten die neuen Öfen den Anwendern zusätzlichen Nutzen. Ist das Gerät im Ivoclar-Vivadent-Kundenportal registriert und der kostenfreie «Report» abonniert, erhält der Anwender einen monatlichen Nutzungsbericht zu seinem Ofen, um beispielsweise die Geräteverfügbarkeit und den Ofenbetrieb im Dentallabor zu optimieren. Der Report informiert über potenzielle Fehlerquellen und erleichtert die Wartung sowie den Reparatur-Service, was der Prozesssicherheit im Dentallabor zugutekommt, heißt es vonseiten des Unternehmens.

Vorbestellung mit attraktiven Vorteilen

Die Produkte der neuen Programat-Generation können ab sofort vorbestellt ausgeliefert wird dann ab Juni 2021. „Dabei genießen die ersten 100 Bestellungen einen besonderen Vorteil: sie erhalten zusätzlich kostenlos eine Hochleistungs-Vakuumpumpe dazu. Beim Modell P310 G2 ist dies die VP3 easy, bei allen anderen Modellen die VP5“, heißt es in der Unternehmensmeldung. Alle Vakuumpumpen seien speziell für die Ivoclar Vivadent Brenn- und Pressöfen entwickelt worden und zeichneten sich durch eine sehr hohe Förderleistung, ein modernes Design und eine hervorragende Laufruhe aus.

Modellvarianten der neuen Serie

Der Programat-Brennofen ist der smarte Spezialist für hohe Brennqualität und kommt in drei Ausführungen auf den Markt: P710 G2, P510 G2 und P310 G2. Der Programat-Pressofen ist der verlässliche Partner für smartes Pressen und ist in zwei Ausführungen erhältlich: EP 5010 G2 und EP 3010 G2.

Programat® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Ivoclar Vivadent AG.


Titelbild: Das grafische User-Interface (GUI) wurde nach den Vorlieben der Kunden angepasst und verbessert, um einen noch höheren Bedienkomfort im Arbeitsalltag zu gewährleisten.
Quelle: Ivoclar Vivadent AG Unternehmen Dentallabor Materialien Zahntechnik

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
06.05.2021

Plasma – der vierte Aggregatzustand

Eine Technologie mit interessanten Möglichkeiten in der Zahntechnik
05.05.2021

AG.Live – Digitalisierung lohnt sich!

Virtuelle Plattform schafft Freiräume, effizientere Prozesse und mehr Kundennähe
29.04.2021

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – April 2021
12.04.2021

ZTM Ingo Scholten feiert 30-jährige Betriebszugehörigkeit

Leiter Produkt- & Projektmanagement bei Shofu Dental ist profunder Kenner und Vermittler zwischen Produktwelt und Anforderungen in Praxis und Labor
09.04.2021

Umsteigen leicht gemacht

Verblendkomposite kommen und gehen: Ceramage UP von Shofu bleibt
08.04.2021

Booster für Ihre Produktivität

Exocad gibt Roll-out von DentalCAD 3.0 Galway bekannt
01.04.2021

Hard- und Software auch für Totalprothetik nutzen!

Konfektionszahnlinie Vita Vionic Vigo ist für alle gängigen und offenen CAM- und 3-D-Printsysteme geeignet
26.03.2021

Neu: QUINTESSENZ goes MAGAZIN

Neues Format verbindet Fachinformation mit dem Blick in die Produktwelt – Mehr-Wert für die Lesenden