0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
224 Aufrufe

Nahezu alle relevanten Key Player haben bereits Teilnahme bestätigt – auch Dentsply Sirona wieder dabei

Viel Besucherzulauf – darauf hoffen die Veranstalter und Aussteller der 40. Internationalen Dental-Schau vom 14.-18. März 2023 im 100. IDS-Jahr.

(c) Koelnmesse GmbH/IDS Harald Fleissner

Gut sieben Monate vor der nächsten Internationale Dental-Schau (IDS) in Köln melden die Veranstalter gute Anmeldezahlen der Aussteller. Zum Doppeljubiläum 40. IDS/100 Jahre IDS zeige die Messe ihre ganze Stärke: „Zur kommenden Veranstaltung vom 14. bis 18. März 2023 haben sich nahezu alle relevanten Key Player bereits angemeldet“, heißt es. Insgesamt verzeichne die IDS aktuell deutlich mehr als 1.000 Aussteller sowie elf Länderbeteiligungen mit mehr als 400 vertretenen Unternehmen.

Mark Stephen Pace, Vorstandsvorsitzender des VDDI, auf dem Empfang zur IDS 2021 in Köln
Mark Stephen Pace, Vorstandsvorsitzender des VDDI, auf dem Empfang zur IDS 2021 in Köln
Foto: Koelnmesse GmbH/IDS Uwe Weiser
„Die globale Strahlkraft der IDS als wichtigste Branchenplattform ist der Motor für eine erfolreiche Gegenwart und Zukunft der internationalen Dentalfamilie. 100 Jahre IDS steht für Innovation und konstante Performance auf höchstem Niveau und ist damit auch Synonym für die Kraft der Dentalbranche. Und gemeinsam werden wir die IDS auch in den kommenden Jahrzehnten als international führende Dentalmesse positionieren“, betonen Mark Stephen Pace, Vorstandsvorsitzender des Verbandes der Deutschen Dental-Industrie e.V. (VDDI), und Oliver Frese, Geschäftsführer der Koelnmesse, in einem gemeinsamen Statement. Die IDS 2023 repräsentiere wieder das umfassende Spektrum der dentalen Welt – vom zahnärztlichen und zahntechnischen Bereich, Infektionsschutz und Wartung, bis hin zu Dienstleistungen, Informations-, Kommunikations- und Organisationssystemen sowie Organisationsmitteln.

Dentsply Sirona will auf nachhaltigen Messeauftritt achten

Auch Dentsply Sirona, 2021 nicht dabei, hat Ende August mitgeteilt, 2023 wieder auf der IDS auszustellen. „Dentsply Sirona wird auf der Veranstaltung auch seine neuesten Innovationen in der digitalen Zahnheilkunde vorstellen. Besucher können sich am Stand in Halle 11.2 das Produktportfolio von Dentsply Sirona, Live-Demonstrationen und vieles mehr aus nächster Nähe ansehen und umfassende Beratung erhalten“, so das Unternehmen.

Walter Petersohn
Walter Petersohn
Quelle: Dentsply Sirona
„Wir freuen uns sehr darauf, an der IDS 2023 teilzunehmen und wieder mit Zahnärzten, Laboren und Fachhandelspartnern aus der ganzen Welt für eine Woche zum Wissensaustausch und Netzwerken zusammenzukommen“, sagt Walter Petersohn, Chief Commercial Officer bei Dentsply Sirona. „Das abwechslungsreiche Programm an unserem Stand soll unsere Kunden darin stärken, ihren Patienten die bestmögliche Zahnversorgung bieten zu können. Sie dürfen gespannt sein, welche Produktinnovationen wir nächstes Jahr vorstellen werden.“

Dentsply Sirona habe im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsinitiative „BEYOND“ Maßnahmen für einen nachhaltigeren Auftritt auf der IDS definiert. „Dazu gehören die Wiederverwendung von Veranstaltungsmöbeln über mehrere Jahre, der Aufbau von Messeständen nach Möglichkeit aus wiederverwendbaren und recycelbaren Elementen, umweltbewusstes Catering, ein möglichst papierloses Konzept und die Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks bei Reise und Transport, indem Mitarbeiter ermutigt werden, mit der Bahn oder dem öffentlichen Nahverkehr zu reisen“, heißt es in der Unternehmensmitteilung.

Viele bekannte Unternehmen wieder dabei

Auch Vertreter weiterer führender Unternehmen der Dentalbranche legen ein Bekenntnis zur IDS und zur Teilnahme an der Messe ab. Christoph Weiss, Geschäftsführer von BEGO, erklärte: „Der VDDI ist als Branchenverband ein unabdingbarer Bestandteil in der Begleitung seiner Mitglieder bei den vielfältigen aktuellen und zukünftigen Herausforderungen: MDR und regulatorische Rahmenbedingungen, Export-Unterstützung und nicht zuletzt als Veranstalter der Dentalen Welt-Leitmesse, der IDS. Wenn es den VDDI noch nicht gäbe, müsste man ihn jetzt dringend erfinden!"

„100 Jahre IDS, gleich 100 Jahre dentale Entwicklungen auf Weltniveau! Es gibt keinen besseren Ort unsere Neuheiten erstmalig vorzustellen! Wir freuen uns auf ein fachkundiges, internationales Publikum“, konstatiert Werner Slapnig, Verkaufsleiter bei Erkodent.

Für Ivoclar gibt Norbert Wild, Managing Director Ivoclar Deutschland, ein Statement zur Präsenz des Unternehmens auf der IDS 2023 ab: „Wir freuen uns sehr auf die Teilnahme an der IDS im kommenden Jahr. Nicht nur, weil die IDS als weltweite Leitmesse der Dentalbranche gilt und wir auf eine langjährige, erfolgreiche Partnerschaft zurückblicken dürfen, sondern auch weil sie eine perfekte Plattform für einen internationalen Austausch bietet. So können wir Produkte und Lösungen präsentieren und uns mit Zahnärzten, Dentaltechnikern und Dentalhygienikern gezielt an einem Ort austauschen."

„Es ist uns wirklich eine besondere Ehre, im Jubiläumsjahr 2023 erneut an der IDS teilzunehmen. In den vergangenen Jahren haben wir auf dieser internationalen Messe stets unsere innovativen Technologien der Fachwelt präsentieren und uns mit den Anwendern intensiv austauschen können. Wir freuen uns darauf, auch auf der nächsten IDS wieder neueste Produktentwicklungen aus unserem Haus und deren Applikationen mit unseren Kunden und Partner zu teilen“, so Carsten Barnowski, Head of Sales & Marketing DACH von Kuraray Europe.

Mit dabei ist auch Speiko: „Als Gründungmitglied des VDDI ist die IDS ein unerlässlicher bedeutender Marktplatz, um mit den „Dentalen“ zusammen zu kommen. Die IDS ist die Plattform unseres Handels, als familiengeführtes Unternehmen, um nationale wie auch internationale Geschäftsbeziehungen zu pflegen und neue Kontakte aufzubauen“, betont Stefan Kreutzer, Geschäftsführer der Speiko – Dr. Speier GmbH.

Zahlreiche Gruppenbeteiligungen angemeldet

Auch zahlreiche Gruppenbeteiligungen haben sich für die Jubiläumsveranstaltung der IDS 2023 angemeldet: Bisher sind Gruppen aus Argentinien, Brasilien, Bulgarien, China, Israel, Italien, Japan, Hongkong, Korea, Singapur und den USA registriert. Die IDS 2023 wird die Hallen 1, 2, 3, 4, 5, 10 und 11 des Kölner Messegeländes mit einer Brutto-Ausstellungsfläche von rund 180.000 Quadratmeter belegen.

Eine Übersicht aller bisher angemeldeten Top Player sowie das gesamte vorläufige Ausstellerverzeichnis der IDS 2023 steht auf der IDS-Internetseite zur Verfügung. Der Quintessenz Verlag wird – voraussichtlich wieder in Halle 11.2 – ebenfalls auf der IDS 2023 vertreten sein. Nicht dabei sind nach jetzigem Stand von den großen Unternehmen unter anderem Kulzer, Camlog und Henry Schein.

 

IDS Aus dem Verlag

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
20.07.2022

IDS 2023: Zwei Hauptimpulse für die Parodontologie

Internationale Dental Schau 2023 zeigt Chancen auf
11.07.2022

„Begründet optimistisch trotz schwieriger Rahmenbedingungen“

VDDI-Mitgliederversammlung 2022 in Köln blickt auf aktuelle Situation und die Pläne für die 40. IDS 2023 – neues digitales Portal in Vorbereitung
21.06.2022

100 Jahre IDS: Bereits mehr als 850 Unternehmen als Aussteller dabei

Mehr als 50 Länder bei der Jubiläumsausgabe 40. Internationalen Dental-Schau vom 14. bis 18. März 2023 in Köln vertreten
31.03.2022

100 Jahre IDS

Dentale Weltleitmesse feiert 2023 ein doppeltes Jubiläum
12.11.2021

Digitale Zahnmedizin: Brücken bauen zwischen Praxis und Labor

Amann Girrbach präsentierte auf der IDS in Köln seine neue Netzwerk-Plattform, dazugehörige Geräte und weitere Neuigkeiten
27.09.2021

Ein Signal für eine IDS näher am Kunden

Wer sich der IDS entzieht, entzieht sich auch dem Wettbewerb – ein Kommentar von Dr. Marion Marschall
27.09.2021

IDS 2021: Der Optimismus ist zurückgekehrt

Messe setzt die erhofften Impulse für die Dentalbranche – Besucher nutzten Gelegenheit zu Gesprächen und Entscheidungen
24.09.2021

Blog zur IDS 2021 – Neuigkeiten und Trends

Ein Neustart für die internationale Dentalbranche vom 22. bis 25. September in Köln