0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
1692 Aufrufe

Aktion Zahngold für schwerstkranke Kinder

Zwei Schwestern – Ein Gedanke


Frühchen brauchen viel Liebe (Foto: StiftungUniversitätsmedizinEssen)

Dr. med. dent. Annette Felderhoff-Fischer, Oralchirurgin in München, und ihre Schwester Prof. Dr. Ursula Felderhoff-Müser, Direktorin der Klinik für Kinderheilkunde I am Universitätsklinikum Essen, haben gemeinsam die Spendenaktion „Mein Goldstück für ein Goldstück“ ins Leben gerufen, um „Frühchen“ und schwerstkranken Kindern zu helfen.

In Zusammenarbeit mit zahnärztlichen Praxen stehen Sammelboxen bereit, durch die jeder Patient altes Zahngold oder alten Schmuck spenden kann. Die Einnahmen kommen unmittelbar den betroffenen Kindern zu Gute und unterstützen die Stiftung Universitätsmedizin Essen. Die Elternberatung „Frühstart/Bunter Kreis“ ist eines der Projekte, mit denen den kleinsten Patienten über die medizinische Grundversorgung hinaus geholfen werden kann.

Dr. Annette Felderhoff-Fischer erklärt die Idee hinter der Aktion:„ Von meinem Großvater bekam ich zu meiner Geburt eine Goldmünze geschenkt, mit dem Spruch „ Ein Goldstück für mein Goldstück“. Dies gab mir die Idee für die Namensgebung dieser Spendenaktion, in der unsere Patienten ihr Zahngold den kleinsten Goldstücken unserer Gesellschaft spenden.“

Ihre Schwester, Prof. Dr. Ursula Felderhoff-Müser ergänzt hierzu: „ Damit die Eltern später zu Hause ihr Kind umfassend und kompetent betreuen können, hat das Universitätsklinikum Essen das Projekt der Elternberatung „Frühstart/BunterKreis“ initiiert. Den Eltern steht ein multiprofessionelles Team, bestehend aus Ärzten, Kinderkrankenschwestern, Sozialpädagogen und Psychologen, mit Rat und Tat zur Seite - mit einem mobilen Dienst auch bis zu drei Monaten über den Klinikaufenthalt hinaus.“

Mehr als jedes zehnte Kind wird laut einer Studie der WHO zu früh geboren – nicht selten sind diese so genannten „Frühchen“ kaum größer als eine erwachsene Hand und nur 500 Gramm schwer. Auch leidet eine ganze Reihe Kinder von Geburt an an schweren Erkrankungen, die einer längerfristigen medizinischen Versorgung bedürfen. Sowohl Ärzte als auch Eltern werden somit vor große Herausforderungen gestellt. Zum Einen erfordert die medizinische Versorgung der Allerkleinsten hochspezialisierte Behandlungsformen, zum Anderen sind die Eltern mit der Situation oft überfordert. Ängste und Sorgen um das eigene Kind bestimmen den Tag und der so wichtige Aufbau einer innigen Eltern-Kind-Bindung wird nicht selten stark beeinträchtigt.

Jeder Beitrag hilft, egal ob groß oder klein!

Weitere Infos unter www.universitaetsmedizin.de/aktuelles_einzel.php?id=361

Quelle: dr-felderhoff.com Patientenkommunikation Team

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
30.09.2022

Patienten brauchen mehr Transparenz bei der Wahl ihrer Zahnarztpraxis

6. Jahresbericht der Zahnärztlichen Patientenberatung vorgelegt – überwiegende Zahl der Anfragen lässt sich durch Beratung klären
23.09.2022

Das Ziel: Mundgesund vom ersten Milchzahn an

KZBV informiert zum Tag der Zahngesundheit „Gesund beginnt im Mund – in Kita & Schule“ – Prävention ist Teamarbeit
22.09.2022

Weisheitszahn-OPs: Mit Eigenblut Schwellungen und Schmerzen reduzieren

DGMKG empfiehlt neue Methode – Patienten können mit ausgewogener Kost, Flüssigkeitszufuhr und Schonung die Heilung fördern
20.09.2022

Englisch lernen für den Praxisalltag mit „Dental English to go“

Englisch-Podcast von Quintessenz mit Sabine Nemec kommt jeden Montag mit einer neuen Folge: #15 Anamnese – Dental Health History
20.09.2022

Für einen zahngesunden Start ins Leben

Seit 10 Jahren erhält jedes Thüringer Baby einen Zahnärztlichen Kinderpass
16.09.2022

Mitmachen: Umfrage zur Nachhaltigkeit in der Zahnmedizin

Befragung von Zahnärztinnen/Zahnärzten, Studierenden der Zahnmedizin und Patientinnen/Patienten für Studie der Klinik für zahnärztliche Prothetik der Uni Freiburg
14.09.2022

Tipps für ein gesundes Schulfrühstück

Raus aus der Zuckertüte, rein in die Brotdose? – Warum das keine gute Idee ist
12.09.2022

IfK unterstützt Fachkräfte bei Aufklärungsarbeit

Kostenfreies Informationsmaterial und Elternbrief nun in leichter Sprache erhältlich

Verwandte Bücher

  

Implants Done Right

Your Guide to a Healthy Smile
Andreas Alt / Bernard C. Kolster

Du bist dein eigener Therapeut

Schulterschmerzen – Wie ich meine Beschwerden selbst in drei einfachen Schritten in den Griff bekomme
Andreas Alt / Bernard C. Kolster

Du bist dein eigener Therapeut

Sprunggelenksschmerzen – Wie ich meine Beschwerden selbst in drei einfachen Schritten in den Griff bekomme
Andreas Alt / Bernard C. Kolster

Du bist dein eigener Therapeut

Knieschmerzen – Wie ich meine Beschwerden selbst in drei einfachen Schritten in den Griff bekomme
Jan Stöhlmacher

Damit Vertrauen im Sprechzimmer gelingt

Ein persönlicher Wegweiser für Patienten und ihre Angehörigen
Andreas Alt / Bernard C. Kolster

Du bist dein eigener Therapeut

Nackenschmerzen – Wie ich meine Beschwerden selbst in drei einfachen Schritten in den Griff bekomme
Andreas Alt / Bernard C. Kolster

Du bist dein eigener Therapeut

Rückenschmerzen – Wie ich meine Beschwerden selbst in drei einfachen Schritten in den Griff bekomme