0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
905 Aufrufe

Aktuelle Meridol-Anwendungsstudie: Linderung von Zahnfleischbluten bei 95 Prozent der Patienten

(c) Marina Demeshko/Shutterstock.com

Eine vom Marktforschungsunternehmen Ipsos kürzlich in Zahnarztpraxen durchgeführte Anwendungsstudie ergibt: Nach zweiwöchiger Anwendung der Meridol Zahnfleischschutz Zahnpasta und Mundspülung stellten 95 Prozent der Anwender/-innen eine Reduzierung des Zahnfleischblutens fest. Einen positiven Effekt empfanden die Anwender/-innen bereits nach wenigen Tagen. Eine Linderung von Zahnfleischbeschwerden wie Rötungen oder Entzündungen bemerkten 89 Prozent der Studienteilnehmer/-innen nach zweiwöchiger Anwendung. Nahezu alle Befragten erlebten Meridol Zahnfleischschutz Zahnpasta und Mundspülung als besonders sanft. Die Befragten hoben zudem den Geschmack und das angenehm frische Mundgefühl nach der Anwendung hervor [1].

Volkskrankheit Parodontitis

Parodontitis ist eine der großen Volkskrankheiten unserer Zeit. Mehr als die Hälfte der Erwachsenen in Deutschland ist betroffen. Zudem sind Parodontalerkrankungen die häufigste Ursache für Zahnverlust bei Erwachsenen. Eine Parodontitis beginnt immer mit einer lokalen Zahnfleischentzündung (Gingivitis). Zu den gängigen Symptomen der Gingivitis gehören geschwollenes, gerötetes Zahnfleisch sowie Zahnfleischbluten beim Zähneputzen [2].

Rasche Linderung der Beschwerden, angenehmes Mundgefühl

(c) CP Gaba
Für die Studie zur Wirkung des Meridol-Zahnfleischschutz-Systems (Zahnpasta und Mundspülung) wurden Patient/-innen mit Zahnfleischbluten und anderen Zahnfleischbeschwerden wie Rötungen, Schwellungen, Schmerzen oder Entzündungen über die behandelnde Zahnarztpraxis zur Teilnahme gewonnen. 132 Patientinnen und Patienten beteiligten sich an der Anwendungsstudie und nutzten über die Dauer von zwei Wochen die Zahnpasta und Mundspülung zur täglichen Mundhygiene. Die Wirkung der Produkte wurde anschließend in einer Online-Befragung beurteilt.

„Sanft zum Zahnfleisch“

Mehr als die Hälfte der Befragten mit gelegentlichem Zahnfleischbluten bemerkte schon nach wenigen Tagen eine Verbesserung. Nach zweiwöchiger Anwendung des Meridol-Zahnfleischschutz-Systems stellten 95 Prozent der Befragten fest, dass die Häufigkeit des Zahnfleischblutens abnahm, 89 Prozent bemerkten eine Linderung von Zahnfleischbeschwerden. Die Zahnpasta wurde von 92 Prozent und die Mundspülung von 81 Prozent der Anwender/-innen als sanft zum Zahnfleisch empfunden.

Ein Großteil der befragten Patientinnen und Patienten (87 Prozent) bestätigt ein langanhaltendes sauberes Mundgefühl nach der Anwendung des Meridol-Systems. Wie in einer vorausgegangenen klinischen Studie [4], konnten die Anwender/-innen (90 Prozent) während und nach der Nutzung der Meridol Zahnfleischschutz Mundspülung keine Anzeichen für Zahnverfärbungen feststellen. Die Mehrheit der Studienteilnehmer/-innen möchte die Zahnpasta (98 Prozent) und Mundspülung (86 Prozent) nach dem Test weiterhin anwenden.

Ein System für verschiedene Zahnfleischprobleme

Im getesteten Meridol-Zahnfleischschutz-System wirken Aminfluorid und Zinklaktat zusammen, um eine effektive antibakterielle Wirksamkeit zu liefern. Die weiterentwickelte Zahnpasta ist seit 2023 im Handel. Sie bietet eine klinisch erwiesene 12-fach höhere Reduktion von Plaque [3], dem Hauptverursacher von Gingivitis, und schützt vor dem Wiederauftreten der Beschwerden [3]. Gemeinsam mit der antimikrobiell wirkenden Meridol Zahnfleischschutz Mundspülung bildet sie ein System, von dem verschiedene Patientengruppen profitieren: Risikopatientinnen/-patienten, Patientinnen und Patienten mit hin und wieder auftretenden Beschwerden ebenso wie diejenigen mit häufigem, schwerem Zahnfleischbluten.

Quellen

[1] Ipsos, Patient Experience Program mit Meridol Zahnfleischschutz Zahnpasta und Mundspülung, 2-wöchiger Produkttest, 132 Teilnehmende, unabhängig rekrutiert von Zahnärztinnen und Zahnärzten, Deutschland 2023.

[2] Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV), Vorsorge und Früherkennung, Parodontitis: https://www.kzbv.de/vorsorge-und-frueherkennung.95.de.html. – Zuletzt abgerufen im Februar 2024.

[3] Compared to a 1450 ppm toothpaste after 6 months of product use. Triratana, Thailand, 2022.

[4] Montesani et al., The clinical investigation of a new mouthwash containing zinc lactate in reducing plaque, gingivitis, gingival bleeding and plaque between teeth. J Clin Periodontol. 49:314 (2022).

Quelle: CP Gaba Prävention und Prophylaxe Team Praxis

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
18. Apr. 2024

Instrumentierung in der Zahnarztpraxis

Regelmäßig aufgeschliffene Instrumente erleichtern die Behandlung – richtige Pflege erhöht die Lebensdauer
17. Apr. 2024

Deutsche Dentalhygiene-Awards für DH

DGDH, DG Paro und Philips zeichnen eindrucksvolle Erfolge und Arbeiten von Dentalhygienikerinnen und Dentalhygienikern aus
16. Apr. 2024

Mission: Mundpflege verbessern und zu einer gesünderen Gesellschaft beitragen

Paro-Karussell von Curaden drehte sich von wissenschaftlicher Evidenz bis zu praktischen Tipps
16. Apr. 2024

Dauerhafter Schutz vor Empfindlichkeit

Stop Sensitive Zahngel gibt über bis zu zwölf Stunden Fluorid, Kalzium und Phosphationen ab
15. Apr. 2024

Eine Perle fürs Zähneputzen

VfZ-Spende: Zahnputzfuchs e.V. unterstützt chronisch kranke Kinder im Krankenhaus
12. Apr. 2024

Mundtrockenheit entsteht nicht nur im Alter

Dr. Christoph Schoppmeier (Uni Köln) erklärt die Hintergründe und gibt Tipps zur Linderung der Beschwerden
11. Apr. 2024

Gingivitis kontrollieren ist besser, als auf die Parodontitis zu warten

Zeit für einen Paradigmenwechsel – Experten der Initiative „Prinzipien für Mundgesundheit“ der spanischen Fachgesellschaft Sepa sehen Vorteile durch den gezielten Einsatz oraler Antiseptika
3. Apr. 2024

Vier ätherische Öle in Kombination mit Zink und Fluorid

Listerine-Familie hat Zuwachs bekommen – extra milder Rundumschutz mit 6-in-1-Wirkung