301 Aufrufe

ApoBank bietet kostenloses Online-Seminar am 25. Februar 2021

(c)Lisa-S/Shutterstock.com

Die Höhe der Gehälter von angestellten Zahnärzten variiert stark. Das hat eine Umfrage der ApoBank zum Einkommen und Arbeitsumfeld der angestellten Zahnärzte kürzlich gezeigt. Eine detaillierte Analyse macht deutlich, wie diese Unterschiede mit dem Vergütungsmodell, beruflicher Erfahrung, Geschlecht und Arbeitsort zusammenhängen. Auf diese Erkenntnisse stützt sich ein neues Online-Seminar, das die Bank jetzt gemeinsam mit dem Freien Verband Deutscher Zahnärzte (FVDZ) konzipiert hat.

Das kostenlose Seminar „Fit für das Gehaltsgespräch?“ wird am 25. Februar 2021 von 18:30 bis 19:30 Uhr ausgestrahlt. Es richtet sich an diejenigen Zahnärzte, die vor einer Gehaltsverhandlung stehen oder ihr Einkommen einfach überprüfen wollen.

Gut vorbereitet in die Gehaltsverhandlung

Folgende Fragen stehen auf der Agenda:

  • Welche Vergütungsmodelle gibt es und welche Vor- und Nachteile haben sie?
  • Wie können Sie sich auf die nächste Gehaltsverhandlung vorbereiten?
  • Welche klassischen Fehler sollten dabei vermieden werden?
  • Welche Rolle spielen sicheres Auftreten und Kommunikation?

Moderiert von Benjamin Lehnen, Leiter Praxisbörse, apoBank, liefern die Experten Alia Mustafa, Beraterin für angestellte Heilberufe, ApoBank, Dr. John Frederic Jennessen, Zahnarzt und Manager in Healthcare Systems, Mitglied des FVDZ, sowie Jonas Kock, Fachberater für Heilberufe und Geschäftsführer, Kock + Voeste, wertvolle Tipps rund um das Gehalt bei angestellten Zahnärzten.

Alle Veranstaltungen der ApoBank werden über www.univiva.de, die Digitalplattform für Heilberufler, koordiniert. Interessierte können sich dort kostenlos registrieren und live im Chat Fragen stellen. Hier geht es zur Anmeldung.

 

Quelle: ApoBank med.dent.magazin Praxisführung Praxis

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
25.02.2021

Studierende helfen in Gesundheitsämtern – Freiwilligenbörse erweitert

Aus „Medis4ÖGD“ wird „Studis4ÖGD“ – auch andere Fachrichtungen willkommen
24.02.2021

Drainage ohne Einfluss auf postoperative Beschwerden

Förderpreis der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt 2020 geht nach Aachen an Dr. Marie Sophie Katz
24.02.2021

Zahnmedizinische Sammlung Bonn bekommt einen neuen Namen

Vorstand des Zentrums für ZMK zieht Konsequenzen aus neuen Forschungen zur Belastung von Prof. Gustav Korkhaus in der NS-Zeit
22.02.2021

„Berlin hat gezeigt, wie es gehen kann“

Berliner Zahnärztekammer: Neuer Vorstand so weiblich wie noch nie – FVDZ zieht aus Sitzung aus
22.02.2021

Optimale Workflows dank umsichtiger Praxisplanung

Kurze Wege, Ergonomie, leichte Orientierung – Worauf es bei der Raumkonzeption in der Zahnarztpraxis ankommt
17.02.2021

Direktorin mit vielseitigem Expertenwissen

Prof. Dr. Dr. Andrea Rau leitet seit 1. Januar 2021 die Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie der Universität Greifswald
16.02.2021

Medizin- und Zahnmedizin-Studierende leiden massiv unter Corona-Semester

Studierende im Hartmannbund und Freien Verband verlangen Fairness und Planbarkeit für das Studium
15.02.2021

100 Tonnen Spendenmaterial für die Karibik

In der Pandemie Container mit Hilfsgütern nicht nur für die Zahnmedizin gepackt – DIANO hilft Haiti in der Krise