Parodontologie: Erstmals deutsche Autorengruppe mit Preis der amerikanischen Fachgesellschaft ausgezeichnet

(c)privat

Um diesen Preis kann man sich nicht bewerben, man wird vorgeschlagen: Erstmals geht der R. Earl Robinson Regeneration Award der American Academy of Periodontology (AAP) an eine deutsche Autorengruppe.

Als amerikanische Fachgesellschaft für Parodontologie verleiht die American Academy of Periodontology seit 1989 einmal im Jahr den R. Earl Robinson Regeneration Award für den herausragendsten wissenschaftlichen Beitrag auf dem Gebiet der regenerativen parodontalen Therapie. Dabei werden Beiträge aus Grundlagen- und klinischer Forschung berücksichtigt. Preisanwärter können sich nicht auf diesen Award bewerben, sondern werden von zahnärztlichen Kollegen vorgeschlagen und von einem unabhängigen Komitee ausgewählt.

Langzeitdaten zur regenerativen Parodontaltherapie

In diesem Jahr ging der mit 2.000 US-Dollar dotierte Preis erstmalig seit Bestehen an eine deutsche Autorengruppe, angeführt von Dr. Hari Petsos, nach Frankfurt am Main. Ausgezeichnet wurden Dr. Hari Petsos und seine Koautoren, Prof. Petra Ratka-Krüger (Freiburg), PD Dr. Katrin Nickles, Dr. Eric Neukranz, Prof. Peter Raetzke und Prof. Peter Eickholz (alle Frankfurt/Main), für ihren Beitrag „Infrabony defects 20 years after open flap debridement and guided tissue regeneration.“ im Journal of Clinical Periodontology[1]. Dabei präsentieren die Autoren in Form einer prospektiven, randomisierten, klinisch kontrollierten Studie erstmals Langzeitdaten über 20 Jahre auf dem Feld der regenerativen Parodontaltherapie, in denen sie die originäre GTR-Technik (guided tissue regeneration) mit konventionellen Zugangslappenoperationen nach einem[2], zehn[3] und 20 Jahren[1] verglichen haben.

Generationenübergreifende Zusammenarbeit

Die Studie wurde vor 20 Jahren von Prof. Ratka-Krüger, Dr. Neukranz und Prof. Raetzke in der Frankfurter Poliklinik für Parodontologie initiiert und zielstrebig von Frau PD Dr. Nickles, Dr. Petsos und Prof. Eickholz weiterverfolgt und nachuntersucht. Nicht zuletzt aus dieser generationenübergreifenden Verbundenheit der Autoren untereinander war diese Studie eine Herzensangelegenheit, die nun mit dieser hochrangigen Auszeichnung einen großartigen Abschluss gefunden hat.

Dr. Hari Petsos, Frankfurt (Main)

Literatur

[1] Petsos H, Ratka-Kruger P, Neukranz E, Raetzke P, Eickholz P, Nickles K. Infrabony defects 20 years after open flap debridement and guided tissue regeneration. J Clin Periodontol 2019;46:552-563.

[2] Ratka-Kruger P, Neukranz E, Raetzke P. Guided tissue regeneration procedure with bioresorbable membranes versus conventional flap surgery in the treatment of infrabony periodontal defects. J Clin Periodontol 2000;27:120-7.

[3] Nickles K, Ratka-Kruger P, Neukranz E, Raetzke P, Eickholz P. Open flap debridement and guided tissue regeneration after 10 years in infrabony defects. J Clin Periodontol 2009;36:976-83.

Titelbild: Mitglieder der Frankfurter Autorengruppe mit der Urkunde über die Auszeichnung mit dem R. Earl Robinson Regeneration Award (von links): Prof. Dr. Peter Eickholz, Dr. Hari Petsos, PD Dr. Katrin Nickles. Es fehlen Prof. Dr. Petra Ratka-Krüger, Prof. Dr. Peter Raetzke und Dr. Eric Neukranz. (Foto: privat)
Parodontologie med.dent.magazin Menschen

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
21.01.2021

Präventive Strategien nah am Patienten

Expertentipps aus Wissenschaft und Praxis rund um die Prophylaxe
19.01.2021

„Zusammen erfolgreich – die parodontologische Perspektive“

DG Paro-Frühjahrstagung findet Ende Februar 2021 als interaktives Webformat statt
05.01.2021

Konstruktiver Diskurs zu den Leitlinien für die Parodontitistherapie

Zweiteiliges virtuelles Kooperationssymposium von DG Paro und CP Gaba mit intensiven Diskussionen
22.12.2020

Gezielte Wirkung ohne Belastung und Disziplin

Adjuvante Antibiotikatherapie mit Ligosan wirkt lokal und dadurch schonend
17.12.2020

Systematische PA-Behandlung wird an den Stand der Wissenschaft angepasst

Eßer: „Meilenstein im Kampf gegen die Volkskrankheit Parodontitis“ – G-BA beschließt Neubeschreibung in der GKV
02.12.2020

Patienten mit schweren Herzerkrankungen zeigen parodontalen Behandlungsbedarf

Millerpreis der DGZMK geht in diesem Jahr an interdisziplinäres Leipziger Forscherteam – virtuelle Verleihung
30.11.2020

PerfectParoPicture 2021 – jetzt bewerben

Fotowettbewerb der DG PARO geht 2021 in die zweite Runde
25.11.2020

Bildgebende Diagnostik in der Parodontologie

Die Parodontologie 4/20 widmet sich einem „wissenschaftlich-technisch hochaktiven zahnärztlichen Feld“