0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
518 Views

Herbert-Lewin-Preis 2021 verliehen – Schicksale jüdischer Kinderärzte aufgearbeitet

(c) Hendrik Schmitz/KBV

Forschungsprojekte zu Lebensgeschichten einer jüdischen Kinderärztin und eines jüdischen Kinderarztes hat die Jury des Herbert-Lewin-Preises ausgezeichnet. Der Preis zur Aufarbeitung der Geschichte der Ärzteschaft in der Zeit des Nationalsozialismus wurde am 23. November 2021 in Berlin bereits zum achten Mal verliehen.

Mit dem vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG), der Bundesärztekammer (BÄK), der Bundeszahnärztekammer (BZÄK), der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) ausgeschriebenen Forschungspreis wurde die gemeinsame wissenschaftliche Arbeit eines Kinderarztes und einer Biochemikerin prämiert. Den Preis verlieh die Jury für die Arbeit von Dr. Stephan Heinrich Nolte und Dr. Vera Trnka mit dem Titel „In den Grauzonen der Geschichte – der Prager Kinderarzt Berthold Epstein (1890-1962).“

Die preisgekrönte Darstellung ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen dem niedergelassenen deutschen Kinderarzt Stephan Heinrich Nolte und der tschechischen Biochemikerin und Zeitzeugin Vera Trnka, die als Kind von Shoa-Überlebenden 1946 in Prag geboren wurde. Es handelt sich um eine ungewöhnliche Lebensgeschichte des Pädiaters Berthold Epstein, der in Auschwitz als Häftlingsarzt überlebte und nach der Befreiung in Prag praktizierte.

Vorbildliches Gemeinschaftswerk

Dieses vorbildliche Gemeinschaftswerk liefert laut Jury gleichzeitig ein eindrucksvolles Beispiel für die deutsch-tschechisch-jüdische Verständigung in der Gegenwart. Die Arbeit sei zudem gut dokumentiert und illustriert, anrührend und spannend geschrieben. Außerdem werfe die Darstellung ein bezeichnendes Licht auf die schwierige Situation und die weitere Anfeindung jüdischer Ärzte nach dem Nationalsozialismus in Osteuropa, wie am Beispiel der Tschechoslowakei gezeigt werde.

Lob für Arbeit von Benjamin Kuntz

Zudem lobt die Jury die in deutscher und englischer Sprache erschienene jüdische Miniatur über das Leben der Kinderärztin Lucie Adelsberger von Benjamin Kuntz, die von großem Engagement für das Schicksal jüdischer Ärztinnen und Ärzte im Nationalsozialismus zeuge und auch Anstoß gegeben habe für weiteres Gedenken.

Historische Aufarbeitung der Rolle der Ärzteschaft

Ziel des Herbert-Lewin-Preises ist neben der Förderung der historischen Aufarbeitung der Rolle der Ärzteschaft im Dritten Reich auch die Erinnerung an engagierte Ärztinnen und Ärzte und Zahnärztinnen und Zahnärzte, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt und ermordet wurden. Zugleich soll das Interesse nachfolgender Generationen für die Aufarbeitung der Vergangenheit geweckt werden. Die Preisträger werden von einer unabhängigen Jury ausgewählt, deren Mitglieder von den Trägerorganisationen und dem Zentralrat der Juden in Deutschland benannt wurden.

An der Ausschreibung des Forschungspreises konnten (Zahn-)Ärztinnen und (Zahn-)Ärzte sowie Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten als Einzelpersonen, in Kooperationen oder in Gemeinschaften teilnehmen. Die Ausschreibung richtete sich auch an Studierende der Zahn- oder Humanmedizin oder an Wissenschaftler, die an zahn- und humanmedizinischen Fakultäten oder medizinhistorischen Instituten tätig sind.

Weitere Informationen zu dem Preis sowie zu früheren Preisträgern und deren Arbeiten sind auf der Internetseite der KZBV verfügbar.

Titelbild: Dr. Vera Trnka und Dr. Stephan Heinrich Nolte nehmen die Auszeichnung von Dr. Stefan Hofmeister, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, entgegen.
Reference: Bunte Welt Nachrichten Menschen

AdBlocker active! Please take a moment ...

Our systems reports that you are using an active AdBlocker software, which blocks all page content to be loaded.

Fair is fair: Our industry partners provide a major input to the development of this news site with their advertisements. You will find a clear number of these ads at the homepage and on the single article pages.

Please put www.quintessence-publishing.com on your „adblocker whitelist“ or deactivate your ad blocker software. Thanks.

More news

  
29.11.2022

Grippewelle vorbeugen: So bald wie möglich impfen lassen

Alters- und Lungenmediziner raten vor allem Über-60-Jährigen zur Impfung
29.11.2022

Neue Omikron-Untervariante BQ.1.1 resistent gegen alle therapeutischen Antikörper

Immunflucht macht Entwicklung neuer Antikörpertherapien notwendig
24.11.2022

Wo bitte ist die Zahnmedizin?

Call for Action für „Oral Health Worldwide“ – Bericht zum World Health Summit in Berlin
23.11.2022

FDA lässt erstes Medikament zu, das Beginn des Typ-1-Diabetes hinauszögert

Infusionen mit CD3-Antikörper sollen Beginn der Insulinpflicht um bis zu zwei Jahre aufhalten – Nachteil Nebenwirkungen
18.11.2022

Stiftung Kindergesundheit fordert: „Mehr Bewegung, bitte!“

Neuer Kindergesundheitsbericht der Stiftung offenbart dramatischen Bewegungsmangel
15.11.2022

Fünf mobile Zahnpraxen für die Ukraine

Spende des finnischen Medizintechnikherstellers Planmeca
15.11.2022

Herpes genitalis: Freisetzung von HSV 1 lässt im ersten Jahr der Infektion nach

Zahl der HSV-1 Infektionen im Genitalbereich ist deutlich gestiegen
11.11.2022

Hohes Bewusstsein für Klimaschutz bei den Ärzten

Es mangelt noch an Führung und Umsetzung – Studie der Stiftung Gesundheit