0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
4578 Views

Indikationen von prothetischen Versorgungen bis zum Implantat in der Implantologie 3/23

Das ausgeformte Emergenzprofil bei Einzelzahnimplantaten 11 und 21.

(c) Krastl

„Zirkonoxidkeramik – schon Standard oder noch Innovation?“ fragt Prof. Matthias Kern im Editorial der aktuellen Ausgabe der Implantologie. Und trotz der inzwischen mehrere Generationen umfassenden Geschichte in der Zahnheilkunde hat dieses Material immer wieder Neues zu bieten und erobert neue Einsatzgebiete. Damit ordnet man es intuitiv immer noch den Innovationen in der Zahnheilkunde unter − und weniger den Standardmaterialien. Die vorliegende Schwerpunktausgabe liefert ein Update, sowohl hinsichtlich der Zirkonimplantate als auch prothetischer Versorgungen aus Zirkonoxidkeramik.

Die Beiträge zeigen, in welchen Bereichen Zirkonoxidkeramik schon als Standard anzusehen und wo es noch als innovatives Material mit zusätzlichem Forschungsbedarf zu bewerten ist. Dazu kommen einige sehr gut illustrierte klinische Fälle, die den Leserinnen und Lesern die Möglichkeiten, aber auch Grenzen von Zirkonimplantaten und -versorgungen (auch im Vergleich zu Titanimplantaten) näherbringen und die Eignung in unterschiedlichen Kontexten beleuchten.

In keiner anderen Disziplin der Zahnmedizin schreitet die Entwicklung so schnell voran wie in der Implantologie. Ziel der Zeitschrift ist es, dem Fortbildungsangebot im Bereich der Implantologie durch die Veröffentlichung praxisbezogener und wissenschaftlich untermauerter Beiträge neue und interessante Impulse zu geben und die Zusammenarbeit von Klinikern, Praktikern und Zahntechnikern zu fördern. Mehr Infos zur Zeitschrift, zum Abo und zum Bestellen eines kostenlosen Probehefts finden Sie im Quintessenz-Shop.

Bei Stawarczyk et al. stehen unter anderem werkstoffkundliche Betrachtungen des Einsatzes von Zirkonoxidimplantaten im Vordergrund, Kallab et al. geben einen Überblick über klinische Langzeitdaten zu Zirkondioxidimplantaten, während sich Tartsch mit der restaurativen Versorgung von Implantaten aus Zirkondioxid befasst und dabei auf Materialaspekte und die Unterschiede bei der restaurativen Versorgung von ein- und zweiteiligen Implantaten eingeht.

Ein weiterer Beitrag von Anastasia Langer et al. widmet sich dem Materialspektrum und den physikalischen Eigenschaften von Hybridimplantatabutments und Herguth et al. beleuchten die bisherigen evidenzbasierten Kenntnisse zu vollkeramischen implantatgetragenen Brücken und ordnen diese klinisch ein. Wir wünschen gute Lesestunden und umfassende Erkenntnisse rund um die „weißen Implantate und Versorgungen“.

Reference: Implantologie Ästhetische Zahnheilkunde Materialien Chirurgie Aus dem Verlag

AdBlocker active! Please take a moment ...

Our systems reports that you are using an active AdBlocker software, which blocks all page content to be loaded.

Fair is fair: Our industry partners provide a major input to the development of this news site with their advertisements. You will find a clear number of these ads at the homepage and on the single article pages.

Please put www.quintessence-publishing.com on your „adblocker whitelist“ or deactivate your ad blocker software. Thanks.

More news

  
22. Feb 2024

Langzeitstudie: Erneut keine Periimplantitis um zweiteiliges Implantatsystem

Neue Daten der Universität Graz nach 5 beziehungsweise 12 Jahren bestätigen klinische Performance des Patent Implantatsystems
20. Feb 2024

„Leitlinien sind keine Überzeugungen“

Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich (DGI) legt international die erste S3-Leitlinie zu Keramikimplantaten vor
20. Feb 2024

Vielfältiges Angebot an Weiterbildungsformaten

Mectron: Fortbildungen von Piezosurgery über Prophylaxe bis hin zur Blutentnahme und PRF
15. Feb 2024

25 Jahre Camlog – der Jubiläumskongress

Konsequent teamorientierte Firmenphilosophie – Feier in der Motorworld Village Metzingen
14. Feb 2024

Antibiotikaverbrauch unter dem Niveau vor der Pandemie – aber immer noch zu hoch

Gefahr von Wirkungsverlust durch Lieferengpässe, Verbrauch in Tierhaltung und Resistenzen
9. Feb 2024

Optimales Einwachsen des Implantats dank Bone Growth Concept

Bone Growth Concept von Bredent für verbesserte Osseointegration und Knochenneubildung
29. Jan 2024

„Jeder Patient sollte seine individuelle Anästhesie erhalten“

Das neue Buch „Schmerzkontrolle in der Zahnmedizin“ von Prof. Dr. Dr. Peer W. Kämmerer und Dr. Diana Heimes
24. Jan 2024

KI in der Zahnmedizin und digitales Vorgehen in Parodontologie und Zahntechnik

Viele Themen kommen beim 19. Experten Symposium des BDIZ EDI in Köln auf den Tisch