0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
1061 Views

Ceramill DRS von Amann Girrbach: exklusive Vorteile für Anwender der ersten Stunde

(c) Amann Girrbach AG

Mit der im April vorgestellten Produktserie Ceramill Direct Restoration Solution (DRS) erweitert Amann Girrbach seinen integrierten digitalen Workflow hin zum Zahnarzt und verspricht Laboren und Praxen im Team einen einfachen Einstieg in die vollständige Digitalisierung und somit auch in die Fertigung von Zahnersatz am selben Tag (Same Day Dentistry).

Limitierte Plätze noch vorhanden

Die ersten Ceramill DRS Kits werden Amann Girrbach zufolge ab September in Deutschland ausgeliefert und in Betrieb genommen. Schnellentschlossene haben die Möglichkeit, sich für einen der limitierten Plätze der sogenannten Hypercare-Phase zu bewerben und damit für sich und Labor- oder Praxis-Partner einen besonderen Support zu erhalten.

Support für Organisation, Installation und Inbetriebnahme

Für alle neuen Kunden des DRS Systems stellt Amann Girrbach DRS-Spezialisten zur Verfügung, die eine mühelose Organisation, Installation und Inbetriebnahme der Ceramill DRS Kits sicherstellen. Mit Hilfe von Trainings vor Ort und der Betreuung durch einen persönlichen Ansprechpartner will Amann Girrbach Zahntechniker und Zahnärzte in kürzester Zeit fit machen, sodass die Vorteile gleich vollumfänglich genutzt werden können.

Das spezielle Hypercare-Paket umfasst zusätzlich folgende Extras:

  • Direkter Schnellzugang zum Amann Girrbach Helpdesk
  • Kostenlose Schulungen und Nachschulungen
  • Inkludierte Software- und Servicegebühren für das 1. Nutzungsjahr
  • Unterstützung für das Patientenentertainment im Wartezimmer
  • Kommunikation der Zusammenarbeit über die Kanäle von Amann Girrbach (z. B. Erfolgsgeschichten auf Social Media)

Vorteile der Digitalisierung nutzen

Ob sich der Kunde erst für die Einstiegsvariante, das Ceramill DRS Connection Kit, oder für die vollständige Lösung entscheidet, ist nach Aussage von Amann Girrbach für die Anmeldung zur Hypercare-Phase nicht entscheidend. Bereits mit der Basisvariante, bestehend aus dem Intraoralscanner, der zugehörigen Scan-Software und der Anbindung an die digitale Plattform AG.Live, seien Anwender in der Lage, die Vorteile der Digitalisierung voll zu nutzen.

Erweiterungs-Kits verfügbar

Für eine Erweiterung des Ceramill DRS Connection Kit stehen folgende Kits zur Verfügung: Mit dem High-Speed Zirconia Kit für Praxis oder Labor können simple Arbeiten aus Zirkonoxid an einem Tag gefertigt werden. Das Ceramill DRS Production Kit ermöglicht die Fertigung einfacher Restaurationen direkt in der Praxis, um Patienten innerhalb einer Sitzung versorgen zu können.

Kostenloser Online-Vortrag zu Ceramill DRS

Die Digitalisierung der interdisziplinären Zusammenarbeit bringt viele Vorteile und Chancen für Praxis und Labor. Um diese verstehen und ergreifen zu können, zeigt Produktmanagerin Elena Bleil in einem kostenlosen online Vortrag auf, wie das neue System Ceramill DRS die schnelle und einfache Herstellung von Zahnersatz im Team zwischen Labor und Behandler ermöglicht.

Der komplette Vortag ist kostenlos unter https://bit.ly/3wP0fSg in verschiedenen Sprachen verfügbar.

Titelbild: Das Ceramill Direct Restoration System (DRS) verbindet Zahntechniker und Behandler zu einem interdisziplinären und zukunftsorientierten Team und ermöglicht einen einfachen Einstieg in die Fertigung von Zahnersatz am selben Tag (Same Day Dentistry). Bild: Amann Girrbach AG
Reference: Digitale Zahntechnik Digitale Zahnmedizin Team

AdBlocker active! Please take a moment ...

Our systems reports that you are using an active AdBlocker software, which blocks all page content to be loaded.

Fair is fair: Our industry partners provide a major input to the development of this news site with their advertisements. You will find a clear number of these ads at the homepage and on the single article pages.

Please put www.quintessence-publishing.com on your „adblocker whitelist“ or deactivate your ad blocker software. Thanks.

More news

  
22.11.2022

Faszination Implantatprothetik

7. Camlog Zahntechnik-Kongress im Oktober 2022 in München
11.11.2022

Aus Model-Creator wird Print

Model-Creator Software „Biss“ von Promadent wird um Applikationen erweitert und heißt nun „Print“
01.11.2022

Digitale Gerätevielfalt aus Liebe zum Handwerk

Scannen, designen, fräsen, sintern – alles aus einer Hand
25.10.2022

Neues Masterstudium „Digitale Dentaltechnik“ der FH Kärnten

Österreich: Neuer Hochschullehrgang vermittelt aktuelle Zahntechnik auf akademischem Niveau
21.10.2022

Für mehr Flexibilität, Wirtschaftlichkeit und Effizienz

Digitalisierung in der Zahntechnik: Ivoclar bietet umfassende digitale Workflows für Zahntechniker und Zahnärzte
06.10.2022

Ivoclar und Exocad: Partnerschaft mit großer Wirkung

Mit der Integration von Ivotion in DentalCAD werden Möglichkeiten digitaler Zahnprothetik erweitert
06.10.2022

Farbpalette der VarseoSmile 3-D-Druckmaterialien erweitert

VarseoSmile 3-D-Druckmaterialien von Bego nun auch in Bleach-Farben erhältlich
09.09.2022

Komplexe kieferorthopädisch-restaurative Rehabilitation im Abrasionsgebiss

Wichtig ist die umfassende Aufklärung über Art, Durchführung und Risiken der restaurativen Maßnahmen