141 Aufrufe

Exocad gibt Roll-out von DentalCAD 3.0 Galway bekannt

(c)exocad GmbH

Die exocad GmbH (exocad), ein Unternehmen von Align Technology, Inc., gab Ende März 2021 bekannt, dass das neue Software-Release DentalCAD 3.0 Galway derzeit über die exocad-Vertriebspartner an Endkunden verteilt wird. Diese Version wurde um zahlreiche Features und Verbesserungen für einen noch schnelleren Designprozess erweitert. Mit DentalCAD 3.0 Galway, das den Vertriebspartnern erstmals im Dezember 2020 zur Verfügung gestellt wurde, führte exocad das neue Instant Anatomic Morphing ein (siehe Titelbild). Dieses neue Feature ermöglicht eine automatische Anpassung der Zähne in Echtzeit, wodurch sich die Designgeschwindigkeit erhöht und die Präzision der anatomischen Zahnplatzierung verbessert wird.

„Wir haben systematisch analysiert, mit welchen Arbeitsschritten Zahntechniker weltweit die meiste Zeit beim Design der Restauration verbringen“, erklärt Tillmann Steinbrecher, CEO von exocad. „Auf Grundlage dieser umfangreichen Analyse haben wir neue Technologien wie das Instant Anatomic Morphing entwickelt, mit dem Anwender die Dauer des Designprozesses um durchschnittlich 20 bis 30 Prozent reduzieren können [Laut Anwendertest im Februar 2020. Gemäß Dokumentation]. Dank der hochmodernen Prozessautomatisierung gelangen Zahntechniker schneller vom automatischen Designvorschlag zu ihrem eigenen, individuellen Ergebnis, da die Anatomie der Zähne bei jeder Bewegung in Echtzeit angepasst wird. So ist eine erhebliche Produktivitätssteigerung möglich.“

Jetzt mit KI

Darüber hinaus führte exocad mit dem neuen Galway Release KI-Technologie im Smile Creator ein (Abb. 1). Damit werden Gesichtsmerkmale automatisch erkannt, um schneller einen ästhetischen Designvorschlag zu erhalten und so wertvolle Zeit bei der individuellen Anpassung zu sparen. Ein weiteres neues Feature sind ausdruckbare Mock-ups für Anproben des geplanten anatomischen Ergebnisses. Damit können Patienten ihr neues Lächeln statt über eine rein visuelle Darstellung des Smile Makeovers auf dem Bildschirm in physischen Anproben erleben. So werden sie stärker in die Behandlung einbezogen und es eröffnen sich neue Beratungs- und Motivationsmöglichkeiten.

DentalCAD 3.0 Galway bietet eine neue, moderne Benutzeroberfläche sowie eine verbesserte Integration mit exoplan, der Implantatplanungssoftware von exocad. Alle Funktionen des neuen Release sind so gestaltet, dass sie das CAD-Design erleichtern und die Möglichkeiten der digitalen Zahnheilkunde erweitern.

Mit dem neuen Release präsentiert exocad 90 neue Funktionen – 80 weitere wurden optimiert. Zu den wichtigsten Highlights von DentalCAD 3.0 Galway gehören:
• Neues Instant Anatomic Morphing für einen kürzeren Designprozess und erhöhte Produktivität.
• KI-unterstützte Technologie im Smile Creator: Gesichtsmerkmale werden automatisch erkannt, was ein schnelleres Smile Design ermöglicht.
• Parametrische Formanpassung: Alle Zahnbibliotheken lassen sich von einer jüngeren in eine ältere Anatomie transformieren; der natürliche Abrieb der ausgewählten Zähne kann simuliert werden.
• Neue und moderne exocad Benutzeroberfläche mit benutzerorientiertem Design sorgt für flüssige, intuitive und effiziente digitale Interaktion
• Neue Werkzeuge zur einfachen und intuitiven Steuerung der individuellen Einschubrichtung.
• Verbesserte Bearbeitung von Brückenverbindern mit geteilter Ansicht und Werkzeugen (Abb. 2), um mehrere Verbinder gleichzeitig anzupassen – so ist bei jeder anatomischen Situation ein schnellerer Workflow gewährleistet.
• Mock-up-Zahnaufstellungen für eine bessere Patientenkommunikation. Es werden nun auch Mock-up-Anproben, Wax-up-Modelle, virtuell präparierte Modelle und virtuelle Zahnextraktionen unterstützt.
• Model Creator unterstützt nun konische Stümpfe für eine einfachere Passform auch bei weniger präzisen Druckern.
• Via Bite Splint Module können anatomische Formen nun direkt zu den gestalteten Aufbissschienen hinzugefügt werden.

DentalCAD 3.0 Galway ist ab sofort weltweit erhältlich und kann von allen Anwendern mit gültigem Upgrade-Vertrag genutzt werden. Da exocad seine Releases nach aktuellen Kulturhauptstädten Europas benennt, wurde dieses Mal die irische Stadt Galway gewählt. Weitere Informationen sind unter exocad.com/dentalcad-galway  verfügbar

Das Titelbild zeigt die neue Softwareversion DentalCAD 3.0 Galway von exocad mit 90 neuen und 80 optimierten Funktionen. Mit dem Feature Instant Anatomic Morphing ist es möglich, die gewählten Zähne automatisch und in Echtzeit anzupassen, wodurch die Geschwindigkeit und Präzision der anatomischen Zahnplatzierung erheblich verbessert wird.
Quelle: exocad Digitale Zahntechnik Zahntechnik Unternehmen Dentallabor

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
16.04.2021

Update 3-D-Druck – wo stehen wir und wo wollen wir hin?

Aktueller Expertenfokus zum Schwerpunkt der Quintessenz Zahntechnik 4/21
14.04.2021

Weiterentwickelte Lithiumdisilikat-Keramik für den Front- und Seitenzahnbereich

Neues CAD/CAM-Material Cerec Tessera – hohe Festigkeit, natürliche Ästhetik und schnelle Verarbeitung
01.04.2021

Hard- und Software auch für Totalprothetik nutzen!

Konfektionszahnlinie Vita Vionic Vigo ist für alle gängigen und offenen CAM- und 3-D-Printsysteme geeignet
22.03.2021

Exoplan 3.0 Galway: Navigierte Implantologie aus einer anderen Galaxie

Neueste Software-Version bietet zahlreiche neue Features und verbesserte Funktionen – für neue Möglichkeiten in der navigierten Implantologie und eine noch bessere Patientenversorgung
04.03.2021

Endlich CAD/CAM einfach erklärt

Lernplattform www.cad-cam.training vermittelt digitale Zahnmedizin unabhängig, transparent und ehrlich
22.02.2021

Digitale Abformung – und dann?

Fragen und Antworten rund um den Einsatz des Intraoralscanners in der Zahnarztpraxis
12.02.2021

Neuer Überwurf für Stegversorgungen

ZTM Thomas Mettler stellt in der Quintessenz Zahntechnik 2/21 die Herstellung einer implantatgestützten Stegprothese aus dem Hochleistungspolymer Ultaire AKP vor
29.01.2021

Ganzheitliche Rehabilitation – in digitaler, schneller, effizienter und sicherer Form

Implantate und digitale Lösungen für die Prothetik– die spanische Phibo Gruppe ist europaweit aktiv