0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
456 Aufrufe

Dieses Jahr werden für zahnmedizinische Forschung und Ausbildung insgesamt 250.000 Euro bereit gestellt – Bewerbung im Mai

(c) Eklund Foundation

Die schwedische Eklund-Stiftung stellt laut einer Pressemeldung im Jahr 2022 insgesamt 250.000 Euro für die Forschung in der Zahnmedizin zur Verfügung. Das Bewerbungsportal wird im Mai zum siebten Mal in Folge geöffnet sein und begrüßt Bewerber aus allen Teilen der Welt in allen Bereichen der Zahnmedizin, heißt es weiter.

Bevorzugt Projekte aus Parodontologie, Implantologie, Kariologie

Es werden sowohl experimentelle als auch klinische Studien aus allen Bereichen der Zahnheilkunde akzeptiert, aber die Stiftung wird Projekte bevorzugen, die mit Parodontologie, Implantologie oder Kariologie zu tun haben. Die Forscher können sich für ein ganzes Projekt oder für einen Teil eines Projekts bewerben. Auch wenn die Bewerbungsfrist im Mai abläuft, kann das Bewerbungsformular das ganze Jahr über auf der Website der Eklund-Stiftung, eklundfoundation.org, eingesehen werden, zusammen mit hilfreichen Informationen für die Bewerbung. Der Vorstand wird die erfolgreichen Projekte im September bekannt geben.

Zugewiesene Summe: 250.000 Euro
Bewerbungszeitraum: 1. - 31. Mai 2022
Bekanntgabe der Zuschüsse: September 2022
Bewerbungen von jedem Ort und jeder Universität werden akzeptiert
Informationen und Bewerbungen unter www.eklundfoundation.org

Hintergrund

Die Familie Eklund, Eigentümer von TePe Mundhygieneprodukten, gründete die Eklund-Stiftung in Würdigung ihrer langjährigen Beziehung zur zahnmedizinischen Fachwelt. Seit 2016 hat die Stiftung jährlich 140.000 bis 240.000 Euro ausgeschüttet, um die zahnmedizinische Forschung weltweit zu unterstützen; zu den Empfängern gehören Teams in Italien, Frankreich, den Niederlanden, Serbien, Spanien, Schweden, dem Vereinigten Königreich und den USA. Weitere Informationen über die Stipendien, veröffentlichte Studien und Interviews mit früheren Empfängern finden Sie auf der Website. www.eklundfoundation.org.

Quelle: Eklund Foundation Zahnmedizin Implantologie Parodontologie Restaurative Zahnheilkunde med.dent.magazin

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
22.06.2022

Zahnärzte starten fachlich fundiertes Gegenmodell zu Dr. Google

Patienteninformation ZahnRat startet kostenfreien Service für Zahnarztpraxen
21.06.2022

Das ganze Spektrum dentaler Befindlichkeiten

Von Endodontie bis Parodontologie, von Trauma bis Hypersensitivität reichen die Themen der Quintessenz Zahnmedizin 6/22
21.06.2022

ITI Curriculum Orale Regeneration

Weil es um Ihre Patienten und Sie geht – modulare, evidenzbasierte Fortbildungsreihe zu Hart- und Weichgewebemanagement
18.06.2022

Europäische S3-Leitlinie zur Behandlung von fortgeschrittener Parodontitis veröffentlicht

10. EuroPerio eröffnet – weltweit führender Kongress für Parodontologie bis Samstag in Kopenhagen
17.06.2022

Spezialisten-Insights für Zahnärzte und Praxisteam

CME-zertifizierte Fortbildungsreihe der Stiftung Innovative Zahnmedizin (SIZ)
16.06.2022

Permadental stellt vor: TrioClear Unlimited

Neuheiten ab Juli 2022: Angebotspaket für komplexe Patientenfälle und deutsche Version des Trioclear Online-Portals
15.06.2022

Additive Fertigung vollkeramischer Lithiumdisilikat-Kronen

Das Lithoz LCM-Verfahren zeigt in einer Machbarkeitsuntersuchung vielversprechende Ergebnisse
13.06.2022

Biologie – unser Kompass in der Implantologie

36. Kongress der DGI 2022 in Hamburg: hören, sehen, erleben, machen