0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing Deutschland
Filter
310 Aufrufe

Mehr als 500 Zuschauerinnen und Zuschauer informierten sich über „Whole Body Health“ und „Parodontitis und Schwangerschaft“

Referenten und Veranstalter der Auftaktveranstaltung (von links): Dr. Johannes Wimmer, Anke Gembler (Oral B), Prof. Dr. Petra Ratka-Krüger und Dr. Daniel Grotzer (Oral B).

(c) Quintessence News

Am 6. Mai 2022 stellte Oral-B in Hamburg seine neue CME-zertifizierte Fortbildungsreihe „Up to date @Home“ vor. Die einzelnen Termine befassen sich mit den Zusammenhängen von Mundgesundheit und Allgemeingesundheit bis hin zur interdisziplinären Zusammenarbeit medizinischer Fachrichtungen. Die Themen der ersten Fortbildungsveranstaltung waren „Whole Body Health“ sowie „Parodontitis und Schwangerschaft“. Die Veranstalter wollen mit der Fortbildungsreihe praxisnahe Themen, die auch für Patienten von persönlicher Relevanz sind, beleuchten und den Zuhörern ermöglichen, sich ortsunabhängig fortzubilden.

Zum Start der neuen Fortbildungsreihe begrüßte der bekannte TV-Mediziner Dr. Johannes Wimmer in seiner charmant-humorvollen Art und leitete die Zuhörer durchs Programm. Für Wimmer ist es wichtig, das „Whole Body Health“ Prinzip zu berücksichtigen, also die Allgemeingesundheit des Patienten. So müssten die unterschiedlichen Fachärzte sich enger abstimmen, um mögliche Gefahren frühzeitig zu erkennen und eine optimale Patientenaufklärung zu gewährleisten. Gynäkologen sollten beispielsweise in enger Abstimmung mit den behandelnden Zahnärzten stehen, wenn es um schwangere Patienten geht, da deren Mundgesundheit besonders gefährdet sei.

Gute Mundhygiene schadet nie

Prof. Dr. Petra Ratka-Krüger vertiefte das Thema mit zahlreichen Studien, die auf gewisse Korrelationen hinwiesen. So käme es bei schwangeren Patienten mit schweren Parodontitiden öfter zu Komplikationen und ungünstigen Schwangerschaftsverläufen. Auch die Zahnmedizinerin betonte die Wichtigkeit interdisziplinärer Zusammenarbeit in der Medizin. Zahnärzte seien dazu angehalten, auch Allgemeinerkrankungen nicht kategorisch auszuschließen und bei Verdacht Rücksprache mit dem behandelnden Arzt zu halten. Auch wenn die Studienlage keinen kausalen Zusammenhang rechtfertige, sei sie aussagekräftig genug, um schwangere Patienten auf den Zusammenhang zwischen schwerer Parodontitis und einem möglichen ungünstigen Schwangerschaftsverlauf hinzuweisen. Gute Mundhygiene sei auf der anderen Seite nie schädlich für den Schwangerschaftsverlauf. Darüber sollten alle schwangeren Patienten aufgeklärt werden. Zudem sei es wichtig, zur Prävention den Zusatznutzen der Interdentalraumreinigung hervorzuheben.

Im Anschluss stellten sich die Referenten noch den Fragen, die online eingereicht wurden. Die Teilnahme an der Fortbildungsreihe ist kostenlos. Die Fortbildungspunkte werden allen registrierten Teilnehmern nach Zusendung des ausgefüllten Fragebogens zugestellt. 

Die nächste Fortbildung findet am 15. Juni 2022 mit Prof. Dr. Andreas Filippi statt, die Anmeldung kann hier kostenlos erfolgen. Weitere Termine und Themen:

  • 1. Juli 2022 – Gesund im Mund – na und?
  • 22. Juli 2022 – Nachhaltigkeit in der Zahnarztpraxis
  • 26. August 2022 – Probieren geht über Studieren – auch Zähneputzen will gelernt sein
  • 30. September 2022 – Quick-Win Mentaltechniken
Quelle: Quintessence News/Oral B Zahnmedizin Interdisziplinär Fortbildung aktuell Parodontologie Prävention und Prophylaxe

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
22.06.2022

Zahnärzte starten fachlich fundiertes Gegenmodell zu Dr. Google

Patienteninformation ZahnRat startet kostenfreien Service für Zahnarztpraxen
21.06.2022

Das ganze Spektrum dentaler Befindlichkeiten

Von Endodontie bis Parodontologie, von Trauma bis Hypersensitivität reichen die Themen der Quintessenz Zahnmedizin 6/22
21.06.2022

ITI Curriculum Orale Regeneration

Weil es um Ihre Patienten und Sie geht – modulare, evidenzbasierte Fortbildungsreihe zu Hart- und Weichgewebemanagement
18.06.2022

Europäische S3-Leitlinie zur Behandlung von fortgeschrittener Parodontitis veröffentlicht

10. EuroPerio eröffnet – weltweit führender Kongress für Parodontologie bis Samstag in Kopenhagen
17.06.2022

Spezialisten-Insights für Zahnärzte und Praxisteam

CME-zertifizierte Fortbildungsreihe der Stiftung Innovative Zahnmedizin (SIZ)
16.06.2022

Permadental stellt vor: TrioClear Unlimited

Neuheiten ab Juli 2022: Angebotspaket für komplexe Patientenfälle und deutsche Version des Trioclear Online-Portals
15.06.2022

Additive Fertigung vollkeramischer Lithiumdisilikat-Kronen

Das Lithoz LCM-Verfahren zeigt in einer Machbarkeitsuntersuchung vielversprechende Ergebnisse
13.06.2022

Biologie – unser Kompass in der Implantologie

36. Kongress der DGI 2022 in Hamburg: hören, sehen, erleben, machen