480 Aufrufe

Mehr Aufwand für Personalplanung, begrenzte Umsatzeinbrüche – Christian Brendel zur Situation in den Zahnarztpraxen

(c)Syda Productions/Shutterstock.com

Jede zweite niedergelassene Zahnärztin/Zahnarzt berichtet laut einer Umfrage der ApoBank über ein gestiegenes Arbeitspensum seit Beginn der Corona-Pandemie. Als „(sehr) herausfordernd“ empfanden demnach 73 Prozent der Praxisinhaberinnen und -inhaber die Materialbeschaffung, 66 Prozent belasteten die gesetzlichen Vorgaben und 63 Prozent die Personalplanung.

„Für die Zahnarztpraxen ist die Personalplanung schon in normalen Zeiten eine Herausforderung“, erklärt dazu Christian Brendel, Mit-Inhaber und Mit-Geschäftsführer des Software- und Beratungsunternehmens Solvi GmbH (Waldems), das auf die betriebswirtschaftliche Begleitung von Zahnarztpraxen spezialisiert ist. „Aber mit Corona wirkt sich der Fachkräftemangel eklatant aus“, so Brendel.

Auslastungsschwankungen ein Problem

„Insbesondere die heftigen Auslastungsschwankungen im vergangenen Jahr waren für die Praxisinhaber schwierig auszubalancieren: erst der Lockdown in März und April mit Kurzarbeit und teils sogar Entlassungen, dann standen ab Mai 2020 die Patienten plötzlich doch wieder vor der Tür, und in der zweiten Jahreshälfte kam es teilweise zu Nachholeffekten mit noch höherem Patientenaufkommen. Im Zusammenspiel mit den verschärften Hygieneanforderungen und den zusätzlichen Belastungen der Mitarbeiter durch Homeschooling, Kita-Schließungen, Quarantäne-Ausfälle oder Erkrankungen in der Familie sind da selbst gut organisierte Praxen immer wieder an ihre Grenzen gekommen.“

Umsatzeinbrüche im Lauf des Jahres kompensiert

Auch andere Ergebnisse der Umfrage kann Brendel bestätigen – nicht jedoch die dort berichteten Umsatzrückgänge. In der im April erhobenen Umfrage gaben 44 Prozent der 113 teilnehmenden Zahnärzte an, seit Beginn der Pandemie rückläufige Umsätze zu haben. „Unsere Leistungsstatistiken, die wir aus mehr als 200 Praxen aus dem ganzen Bundesgebiet erheben, zeigen ein anderes Bild“, stellt Solvi-Geschäftsführer Brendel klar. „Aus unseren Auswertungen der Praxiskennzahlen geht hervor, dass der erste Lockdown die Umsätze zwar nach unten gerissen hat, das Gros der Praxen dies jedoch im weiteren Jahresverlauf weitgehend kompensieren konnte, so dass sich eher unveränderte Umsätze gegenüber 2019 zeigen.“ Für das laufende Jahr erwartet Brendel eine weitere Aufhellung.

Zwei Indizes für Zahnarztpraxen in der Pandemie

Seit Start der Pandemie untersucht die Solvi GmbH die Leistungserbringung sowie die Personalauslastung in Deutschlands Zahnarztpraxen. Die Ergebnisse werden als „Solvi Leistungsindex in Zeiten der Coronavirus-Pandemie“ (SLIC) beziehungsweise als „pepito Personalindex der Arbeitsbelastung in Zeiten der Coronavirus-Pandemie“ (PIA) veröffentlicht. Das in zweiter Generation geführte Familienunternehmen bietet auf Zahnarztpraxen spezialisierte Beratung, Fortbildung und Software rund um die digitale Praxisbuchhaltung, die Steigerung des Praxiserfolgs und den effizienten Personaleinsatz, so die Unternehmensmitteilung.

ApoBank-Umfrage

Die Ende Mai 2021 veröffentlichte ApoBank-Umfrage zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Heilberufe erfasste eine Stichprobe von 389 Ärzten, Zahnärzten und Ärzten, davon waren 113 Befragte Zahnärztinnen oder Zahnärzte. Von ihnen gaben 56 Prozent an, dass sie in den vorangegangenen zwölf Monaten auf Kurzarbeit umgestellt haben. 44 Prozent berichteten danach von einem Umsatzrückgang.

Umfrage der ApoBank
Umfrage der ApoBank
Grafik: ApoBank

Praxisführung Praxis Team

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
02.08.2021

„Die grüne Praxis“ 2021: Ausschreibung verlängert

Wettbewerb um ein besonderes Qualitätssiegel für nachhaltig denkende und arbeitende Zahnarztpraxen
29.07.2021

Patienten eine zahnmedizinische Rundum-Versorgung bieten – inklusive Aligner

Zahnärztin Svenja Wollitz berichtet über ihre Erfahrungen mit den ClearCorrect-Alignern und gibt Tipps für die Praxis
28.07.2021

Gewinnerzielung im Praxislabor

Zahnarzt darf „angemessenen kalkulatorischen Gewinnanteil“ abrechnen – Urteil des LG Darmstadt
23.07.2021

Kurz und knapp

Kurznachrichten und Informationen aus der (dentalen) Welt – Juli 2021
22.07.2021

„Investieren wir in die Zukunft“ – Fachkräfteengpass durch Ausbildung begegnen

Bundeszahnärztekammer und Verband medizinischer Fachberufe e.V. ermutigen dazu, mehr Ausbildungsplätze für Zahnmedizinische Fachangestellte bereitzustellen
22.07.2021

Hochwasser: ApoBank-Stiftung spendet 250.000 Euro und verdoppelt weitere Spenden

Hotline für Betroffene – schnelle Hilfe für den Wiederaufbau von Praxen und Apotheken
16.07.2021

Kombiofen für schnelles Kristallisieren, Sintern und Glasieren

Ivoclar Vivadent stellt neuen Programat CS6 vor – speziell für den Einsatz in der Praxis
13.07.2021

„Absolute Freiheit“ dank echter End-to-End-Workflows

Carestream stellt einen neuen Intraoralscanner CS 3800 vor

Verwandte Bücher

  
Durali, Aynur

Meine Zahnarztpraxis läuft

Tipps und Tricks zur Gewinnsteigerung
Henrici, Christian / Halbe, Bernd (Hrsg.)

Mein Beruf – meine Zukunft

Kriterien einer Entscheidungsfindung – angestellt oder selbstständig?
Fischer, Peter

10 Rücken-Fit-Basics für das zahnärztliche Team

10 einfache Schritte für Ihre dauerhafte Rückengesundheit
Filippi, Andreas / Waltimo, Tuomas (Hrsg.)

Speichel

Ein Nachschlagewerk für Zahnärzte, Hausärzte, Kinderärzte, Hals-Nasen-Ohren-Ärzte, Dentalhygienikerinnen, Zahnmedizinische Prophylaxe- und Fachhelferinnen, Logopäden sowie Studierende der Medizin und Zahnmedizin