220 AufrufeAd

Das CS 8200 3D von Carestream Dental – ein vielseitiges Multimodalitätssystem

(c)Carestream Dental

Carestream Dental informiert: Bereits mit dem CS 8100 3D bewies Carestream Dental, wie eine preisgekrönte Panoramabildgebung, eine präzise DVT-Technologie und 3-D-Modellscanning in einem Gerät vereint werden können. Das neue CS 8200 3D bietet all das – plus noch einiges mehr. Damit der Behandler alles sehen und alles tun kann, um seine Patienten optimal zu versorgen.

Ob Implantologen, Chirurgen oder Zahnärzte: Als Mediziner verfolgen sie alle das Ziel, ihre Patienten optimal zu behandeln und ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen. Dafür muss sich der Behandler ein möglichst umfassendes Bild von der Behandlungssituation machen können. Carestream Dental unterstützt seine Kunden seit vielen Jahren dabei, eine besonders exakte Anamnese als Grundbaustein für eine gelungene Therapie durchzuführen.

Jedes Detail im Blick

Mit seiner neuen Produktlinie CS 8200 3D ist es Carestream Dental gelungen, auf dem Erfolg seiner CS 8100 3D-Familie aufzubauen, die für ihr schlankes Design, ihre benutzerfreundlichen Funktionen und ihre einfache Installation bekannt ist. Carestream Dentals CS 8200 3D ist eine vielseitige 4-in-1-DVT-Lösung, die praktisch alle Anforderungen an Bildgebungsanwendungen in der Praxis erfüllt. Mit ihr entgeht dem Behandler kein Detail mehr.

Mehr Volumengrößen – Inhouse-Behandlungsspektrum erweitern

Exaktere, hochauflösende und umfassendere Bildaufnahmen: Mit dem CS 8200 3D wird das möglich. Optional bringt die Einheit neben fünf weiteren eine ausgesprochen umfassende Volumengröße von bis zu 12 x 10 Zentimetern für Bildaufnahmen mit: Mit dieser werden nun Scans des gesamten Kiefers möglich. Dadurch, dass die Volumengröße nachrüstbar ist, haben auch Behandler, die gerade noch keine Notwendigkeit für dieses Diagnose-Spektrum sehen, die Möglichkeit, diese zu einem späteren Zeitpunkt nachzurüsten.

„Die CS 8200 3D-Produktlinie hilft Zahnmedizinerinnen und Zahnmedizinern dabei, ihre Behandlungsmöglichkeiten zu erweitern und somit ihren Patienten mehr Behandlungsschritte inhouse bieten zu können. So behalten sie die Kontrolle über ihre Fälle. Und auch für die Patienten ist es – gerade angesichts der globalen Gesundheitskrise – bequemer, nur eine Praxis aufsuchen zu müssen", sagt Andreas Binder, Regional Sales & Service Director Central EMEA (Wirtschaftsraum Europe – Middle East – Africa) bei Carestream Dental.

Neueste Premiumtechnologien für herausragende Bildqualität

Doch nicht nur die Hochfrequenzgeneratoren und hochmodernen Sensoren, mit denen das CS 8200 3D ausgestattet ist, garantieren Präzision bei der Bildgebung: Die Einheiten von Carestream Dental sind zusätzlich mit neuen, fortschrittlichen Software-Algorithmen ausgestattet, welche die Bilder im Nachgang bearbeiten und dem Behandler somit mehr Sicherheit bei der Diagnosestellung bieten.

Eine der neuesten Innovationen stellt hierbei die Tomosharp-Technologie dar. Der Algorithmus erzeugt mühelos scharfe Panoramabilder – selbst, wenn der Patient nicht perfekt ausgerichtet ist. Gleichzeitig reduziert die Advanced Noise Reduction, ebenfalls eine neu entwickelte Software, erfolgreich das Bildrauschen, während wichtige Details erhalten bleiben. Als Resultat gelingt es dem Behandler, verbesserte Aussagen zur Diagnostik des kortikalen Knochenrands, zum Parodontalspalt, Weichgewebe und anderer feiner Details wie Minifrakturen oder Wurzelkanäle zu tätigen.

DIE Lösung für praktisch alle täglichen Bildgebungsanwendungen

Mithilfe der einzigartigen CS MAR-Technologie mit Live-Vergleichs-Funktion bietet Carestream Dental zusätzlich ein optional auswählbares 3D-Bildgebungsfeature an: Die automatische Metall-Artefakt-Reduzierung sorgt dafür, dass Metallobjekte im Mundraum klarer dargestellt werden. Ein Echtzeit-Vergleich mit einer Aufnahme ohne CS MAR bietet dem Behandler stets den besten Blick auf die Behandlungssituation. Angesichts dieser innovativen Produktfeatures ist der CS 8200 3D die Lösung für nahezu alle täglichen Bildgebungsanwendungen.

Kieferorthopäden haben zusätzlich die Möglichkeit, den Scan Ceph-Fernröntgen-Arm für herausragende kephalometrische Bildgebung und Scanzeiten wahlweise zu kaufen oder später nachzurüsten. Bei Fernröntgen-Aufnahmen, die mithilfe des Scan Ceph-Arms angefertigt werden, wird mithilfe der Auto Tracing Option – in der Vergangenheit bekannt unter KFO-Modul – in nur zehn Sekunden eine automatisierte Durchzeichnung erstellt. Diese vereinfacht die Diagnostik zusätzlich: Integriert in Carestream Dentals Imaging Software – CS Imaging version 8 – erkennt das KFO-Modul (oder das Auto-Tracing-Modul) automatisch anatomische Strukturen und führt die Durchzeichnung durch. So spart das gesamte Team wertvolle Zeit und erhält schnellere Ergebnisse. Diese Software deckt die gängigsten Analyse-Verfahren ab, wie Ricketts, McNamara, Steiner und Tweed.

Ultrakompakt + intuitiv bedienbar + bessere Kommunikation = effizienter Workflow

Der CS 8200 3D ist nicht nur mit umfangreichen Funktionen ausgestattet, sondern durch sein Design und seine Bedienfreundlichkeit praktisch in jeder Praxis sofort einsatzbereit. Zum einen ist die Einheit ultrakompakt und so auch für kleinste Praxisräume geeignet. Zum anderen verfügt sie dank der CS Imaging Version 8 Software über eine Benutzeroberfläche, die absolut intuitiv bedienbar ist: Nur wenige Klicks reichen und die Patientenakte wird sofort übersichtlich dargestellt. Unterschiedliche Aufnahmen wie 2D-Bilder, 3D-Bilder und CAD/CAM-Daten lassen sich im Sinne einer zentralen Bildbibliothek auf einem Bildschirm ansehen, ohne zwischen Programmen wechseln zu müssen. Mithilfe der Kommentarfunktion können Bilder beschriftet und so die Patientendaten noch einfacher verwaltet werden.

Doch auch die Kommunikation mit Patienten und Kollegen wird vereinfacht: Patienten werden in die Lage versetzt, dank qualitativ hochwertiger Aufnahmen den Behandlungsplan besser zu verstehen. Das steigert die Akzeptanz der Behandlungsplanung. Die Kommunikation mit Überweisern und Laboren gestaltet sich mittels des kinderleichten Datenexports und -transfers, unterstützt durch Drag and Drop-Funktion, vollkommen reibungslos. Mit diesen und weiteren Funktionen unterstützt die Software die Optimierung des praxiseigenen Workflows und gestaltet die Arbeit effizienter. Carestream Dental steht seinen Kunden dabei als Innovator und „Enabler“ digitaler Lösungen für die Zahnmedizin stets zur Seite.

Quelle: Carestream Dental Digitale Zahnmedizin

Adblocker aktiv! Bitte nehmen Sie sich einen Moment ...

Unser System meldet, dass Sie eine aktive AdBlocker-Software verwenden, die verhindert dass alle Seiteninhalte geladen werden können.

Fair geht vor: Unsere Partner aus der Industrie tragen durch ihre Anzeigen einen maßgeblichen Teil zum Betreiben dieser Newsseite bei. Diese finden Sie in überschaubarer Anzahl auf der Startseite sowie den einzelnen Artikelseiten.

Bitte setzen Sie www.quintessence-publishing.com auf Ihre „AdBlocker Whitelist“ oder deaktivieren Ihre AdBlocker Software. Danke.

Weitere Nachrichten

  
21.04.2021

Aligner-KFO: Hohe Qualität der Arbeiten mit drei Preisen gewürdigt

DGAO verleiht Wissenschaftspreis 2020 auf ihrem 1. virtuellen Wissenschaftskongress
14.04.2021

Weiterentwickelte Lithiumdisilikat-Keramik für den Front- und Seitenzahnbereich

Neues CAD/CAM-Material Cerec Tessera – hohe Festigkeit, natürliche Ästhetik und schnelle Verarbeitung
09.04.2021

Komplexe Rehabilitation mit CAD/CAM-­Knochenblöcken

Auswertung mittels DVT nach 0, 6 und 21 Monaten
31.03.2021

Abutment-Kronen im Fokus

Implantatprothetik im Webinar der Cerec Masters am Donnerstag, 8. April 2021 ab 19 Uhr
23.03.2021

Cerec Masters: Weichgewebsmanagement

Methoden zur Darstellung der Präparationsgrenze am 25. März 2021
22.03.2021

Exoplan 3.0 Galway: Navigierte Implantologie aus einer anderen Galaxie

Neueste Software-Version bietet zahlreiche neue Features und verbesserte Funktionen – für neue Möglichkeiten in der navigierten Implantologie und eine noch bessere Patientenversorgung
22.03.2021

So binden Sie den Intraoralscanner auch in Ihrer Praxis sinnvoll ein

Online-Seminar im April von Flemming Dental mit Dr. Sven Rinke und Dr. Joachim Wever